Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Kiwi mit normaler, brauner Farbe

05.04.2012

Sehen Sie einen seltenen weißen Kiwi beim Besuch Neuseelands

Wie sein Nachbar Australien, ist der Inselstaat Neuseeland dafür bekannt einige der ungewöhnlichsten Kreaturen der Welt zu beheimaten. Eine der populärsten Arten der Region ist der allseits geliebte Kiwi, ein winziger, flugunfähiger Vogel. Während diese langschnäbeligen Tiere in der Regel braun sind, wird hin und wieder ein seltener weißer Kiwi geboren.
Reisende die Neuseeland besuchen und sich ein unvergessliches Reiseerlebnis schaffen wollen sollten einen Besuch des Pukaha Mount Bruce National Wildlife Centres in Erwägung ziehen, wo ein weißer Kiwi zusammen mit einer Vielzahl anderer faszinierender Kreaturen lebt. Das Wildlife Centre, welches sich auf Neuseelands Nordinsel befindet, widmet sich dem Erhalt und der Wiedereinführung von Wildtieren. In der Anlage finden Besucher verschiedene einheimische Vögel, z.B. den Kokako, den Takahe und natürlich den Kiwi. Im Mai 2011 ist der kleine weiße Kiwi mit dem Namen Manukura im Wildlife Centre geschlüpft und lebt seither dort. Während man denken könnte, dass dieser reinweiße Vogel ein Albino ist, dies ist nicht der Fall. Dieser Kiwi besitzt ein rezessives Gen für weiße Federn und bei einem Besuch dieser neuseeländischen Attraktion können Besucher mehr darüber erfahren.



Hier gehts zurück zur >>Übersichtsseite<<