Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Zimbabwe Camping Safari:

1. Tag (Mo): Flug nach Johannesburg
Flug von Deutschland nach Johannesburg mit South African Airways oder British Airways.

2. Tag (Di): Johannesburg
Ankunft in Johannesburg am frühen Morgen. Transfer zur Drifters Johannesburg Lodge 2,5 Sterne.Treffen aller Rundreiseteilnehmer. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung. (Zusatznächte: auf Anfrage buchbar)

3. Tag (Mi): Johannesburg - Great Zimbabwe Ruins
Frühe Abfahrt von Johannesburg in Richtung Norden, da der heutige Tag eine lange Fahrt- strecke mit sich bringt. Gegen Mittag erreichen Sie den Grenzübergang Beit Bridge nach Simbabwe. Nach Erledigung der Formalitäten geht es in nördlicher Richtung nach Masvingo und dann weiter zu den Great Zimbabwe Ruinen, in deren Nähe Sie heute übernachten werden. Abendessen in einem kleinen Restaurant (fakultativ). Ca. 814 km(F)

4.-5. Tag (Do-Fr): Great Zimbabwe Ruins - Save River Game Reserve
Bei Sonnenaufgang besichtigen Sie die Ruinen mit ihrer faszinierenden Struktur. Die Ruinen von Great Zimbabwe liegen wenige Kilometer südlich von Masvingo, im mittleren Süden von Zimbabwe. Zimbabwe bedeutet „Steinhaus“ und Teile dieser ehemals wunderbaren, reichen Stadt sind noch heute zu sehen. Danach setzen Sie die Reise fort. Es geht nun in östlicher Richtung in das Save River Game Reserve, eine der besten Wildbeobachtungsregionen in Simbabwe. Das Zeltcamp bauen Sie auf dem Areal eines privaten, rustikalen Buschcamps auf, welches der Ausgangspunkt für Wildbeobachtungen zu Fuß oder im offenen Safarifahrzeug ist. 2 Übernachtungen. Ca. 186 km (F, M, A)

6. Tag (Sa): Save River Game Reserve - Eastern Highlands
Sie verlassen die Ebenen des Lowvelds und reisen weiter über Mutare in die Eastern Highlands. Eine spektakuläre Szenerie mit Bergen, Wäldern und Wasserfällen stellt sich Ihnen dar. Am Nachmittag, nach Aufbau des Camps, unternehmen Sie eine kurze Wanderung in den umliegenden Bergen. Ca. 320 km (F, M, A)

7. Tag (So): Eastern Highlands - Chinhoyi
Auch heute starten Sie früh in den Tag. Richtung Westen geht es talwärts nach Harare, wo Sie zum Mittagessen (fakultativ) stoppen. Danach setzen Sie die Fahrt in die Nähe von Chinhoyi im Mashonaland fort, wo das Zeltcamp errichtet wird. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung in der Natur. Rückkehr zum Camp, wo das Abendessen gemeinsam zubereitet wird.Ca. 306 km (F, A)

8. Tag (Mo): Chinhoyi - Lake Kariba
Nach dem Frühstück ist es ein kurzer Weg zu einem historischen Mashonahaus, bevor es mit dem Truck weiter ins Zambezi Valley, dann weiter zum Karibasee geht. Der Lake Kariba ist der drittgrößte, von Menschenhand geschaffene, See der Welt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour auf dem See und kehren zurück zum Camp, welches in der Nähe des Seeufers aufgebaut wird. Übernachtung. Ca. 249 km (F, M, A)

9. Tag (Di): Lake Kariba - Gwabi
Nach einer kurzen Erkundungsfahrt durch Kariba überqueren Sie den Staudamm und passieren die Grenze nach Sambia. Der nächste Stopp ist Gwabi, am Zusammenfluß des Kafue und des Zambezi Flusses. Nach Aufbau des Gwabi Zeltcamps wird der bevorstehende, zweitägige Kanutrip vorbereitet. Übernachtung. Ca.100 km (F, M, A)

10.-12. Tag (Mi-Fr): Zambezi Kanutrip
Eine der schönsten Kanusafaris erwartet Sie! Auf dieser zweitägigen Tour beobachten Sie die Wildtiere aus einem ganz anderen, sehr interessanten Blickwinkel. Sonst unzugängliche Plätze können vom Kanu aus bestens beobachtet werden. Und Sie sind der Wildnis recht nahe. Von Gwabi geht es der Strömung folgend, vorbei an den Mana Pools bis zum Endpunkt Chongwe River. Wildes Campen an den Ufern des Zambezis macht die Abende (2 Übernachtungen) nach den Kanustrecken noch faszinierender. Am 12. Tag geht es mit einem Bootstransfer zurück zum Gwabi Camp, dem Ausgangspunkt des Kanutrips. Am Abend genießen Sie ein Abendessen im Restaurant. (fakultativ). Übernachtung im Gwabi Camp. (F, M, 2xA)

13.-14. Tag (Sa-So): Victoria Falls
Ein früher Start in den Tag. Über Livingstone setzen Sie die Reise fort und erreichen die original alte Eisenbahnbrücke, die Sie über die Grenze nach Simbabwe führt. Victoria Falls liegt vor Ihnen. Sie erreichen die Drifters Victoria Falls Lodge 2,5 Sterne, dem idealen Ausgangspunkt, um das belebte Victoria Falls zu erkunden. Es besteht die Möglichkeit, an einem White Water Rafting-Ausflug (fakultativ) nahe der Victoria Fälle teilzunehmen. An einem der Abende Abendessen im Restaurant (fakultativ). Am anderen Abend wird traditionell in der Drifters Victoria Falls Lodge gegrillt (Braai). Ca. 495 km (F, 1x M, 1x A)

15. Tag (Mo): Victoria Falls - Hwange
Nach dem Frühstück verlassen Sie das geschäftige Victoria Falls und fahren nach Hwange, wo Sie die Zelte in einem privaten Buschcamp von Drifters aufbauen. Am Nachmittag geht es dann mit dem offenen Safarifahrzeug auf eine Wildbeobachtungsfahrt in der tierreichen Region. Sofern die Möglichkeit besteht, erkunden Sie auch zu Fuß das Areal. Rückkehr zum Camp und Übernachtung. Ca. 160 km (F, M, A)

16. Tag (Di): Hwange -Bulawayo - Matobo Hills
Sie setzen die Fahrt über Bulwayo (zweitgrößte Stadt Zimbabwes) nach Matobo Hills fort. Die majestätische Felsenlandschaft der Matobo Hills (in der Landessprache „Amatobo“ - die Glatzköpfigen), rund 30 km südlich von Bulawayo, besteht aus abgeschliffenen Granitblöcken. Hier finden sich Felsmalereien, die bis in die Steinzeit zurückreichen. In der Nähe der spektakulär übereinanderliegenden Felsen erreichen Sie Ihren Campplatz. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wildbeobachtungsfahrt und folgen z. B. den Rhinospuren im Nationalpark. Am Abend besuchen Sie ein lokales Restaurant (fakultativ). Ca. 320 km (F, M)

17. Tag (Mi): Matobo Hills - Kalahari/Nordprovinz
Heute heißt es Abschied nehmen von Zimbawe. Es geht zurück über die Grenze nach Südafrika, wo Sie das Zeltcamp innerhalb eines privaten Reservates in der Kalahari aufbauen. Den Rest des Tages können Sie einfach nur relaxen. Die umliegenden Buschmannzeichnungen können erkundet werden. Am Abend gibt es garantiert viele Geschichten am Lagerfeuer zu erzählen, die auf dieser ereignisreichen Reise zusammen erlebt wurden. Übernachtung. Ca. 378 km (F, M, A)

18. Tag (Do): Kalahari/Nordprovinz - Johannesburg - Rückflug ab Johannesburg
Nach einem gemütlichen Frühstück packen Sie das Zeltcamp ein letztes Mal zusammen und setzen mit dem Truck die Rückreise in südlicher Richtung nach Johannesburg fort. Die Ankunft in Johannesburg wird in den Nachmittagsstunden erfolgen.
Ca. 560 km. Transfer zum Internationalen Flughafen in Johannesburg und Rückflug nach Deutschland. (F)

19. Tag (Fr): Ankunft
Ankunft in Deutschland gegen Morgen. Ende der Flugpauschalreise.




Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.