Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Venezuela Trekking:

1. Tag Flug nach Caracas (Flughafen). Ankunft ca. 16 Uhr. Empfang durch Ihren Reiseleiter und kurzer Transfer ins Hotel mit Swimmingpool, direkt am Meer. Abends Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel. (-/-/A)

2. Tag Puerto Ordaz und Gran Sabana. Zeitiger Flug nach Puerto Ordaz und Fahrt (6 h) in ein typisches Goldgräberdorf, das an den Wilden Westen erinnert. Ihr Gepäck wird auf dem Dachgepäckträger in eine Plastikplane eingehüllt und verschnürt. Besuch einer Goldmine. Übernachtung im sehr gepflegten Camp mit Klimaanlage und Privatbad. (F/M/A)

3. Tag Canaima Nationalpark mit kurzer Wanderung und Baden am Wasserfall. Fahrt hinein in den 30.000 qkm großen Nationalpark von Canaima, die „Escalera“ hinauf auf 1400 m. Blick über den venezolanischen Regenwald. Erste kurze Wanderungen zu einmaligen Wasserfällen: mit herrlichen Pools zum erfrischenden Bad einlädt, Kama Wasserfall (55 m hoch) und La Cortina, dem man bei Niedrigwasser hintergehen kann. Sie besuchen die Indianersiedlung San Francisco de Yuruani. Wer möchte kann die scharfe Soße mit Termiten probieren! Gegen Abend erreichen Sie die kunstvoll dekorierte Posada in Santa Elena. Sie packen Ihre „Sieben Sachen“ für den Roraima-Trek (7 kg können Sie an Träger abgeben). Das restliche Gepäck erhalten Sie am 9. Tag in der Posada von St. Elena zurück. Abendessen in einem schönen, offenen Restaurant in Hüttenform vor dem Pool. (F/M/A)

4. Tag Beginn des Roraima-Trekkings in "die verlorene Welt" von Ihrer spektakulärsten Seite! Der Trek zum Roraima ist ein Höhepunkt auf dem amerikanischen Kontinent. Die Tafelberge gelten als die ältesten Gesteinsformationen in Bergform unseres Planeten. Die Erstbesteigung vom Tafelberg Roraima hatte seinerzeits den Sherlock Homes Schriftsteller Sir Conen Doyle zu seinem Buch “Die verlorene Welt” angeregt. Fahrt im Allradfahrzeug bis Paraitepuy (2 h). Die Tafelberge, u. a. Roraima und Kukenan, ragen wie Festungen aus der Ebene heraus. Wanderung bis zum Camp auf 1050 m (5 h). Überquerung von zwei Flüssen. Vor allem bei Hochwasser ein echtes Abenteuer. Dann spannen die Guides ein Seil über den Fluss! 4-5 h, 13,5 km, –150 m, Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

5. Tag Wanderung zum Basecamp. Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Wanderung zum Basecamp. Sie müssen 11 km wandern mit stärkerer Steigung (2 h), vorbei an Orchideen und fleischfressenden Pflanzen. Nachmittags Zeit zum Fotografieren oder um sich am kleinen Bach zu erfrischen. Abendessen im Basecamp auf 1870 m am Rande des Urwaldes. Hier steigt die Wand des Roraima unmittelbar auf. Herrliche Fotomotive bieten sich. 5 h, 9 km, +820 m. Übernachtung im Zelt (F/M/A)

6. Tag Durch den Urwald auf den Roraima. Nach einem anspruchsvollen Anstieg (2 h) weiter bis zum Hochplateau des Roraima auf 2810 m, vorbei an Baumfarnen und grotesken Steinformationen, wie eine versteinerte Meeresschildkröte und Drachenköpfe. Oben angekommen nimmt Sie das Bizarre Hochplateau in Empfang. Man glaubt das man in eine andere, urzeitliche Welt versetzt wurde. Nachmittags Erkundung des Hochplateaus. 4 h, 2,5 km, +1010m. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

7. Tag Erkundung des Hochplateaus. Der Höhepunkt der Reise: Erleben Sie das Felslabyrinth mit Schluchten, wie dem fantastischen Tal der Kristalle und den kleinen Seen, die verschiedenfarbig leuchten. 80% der Pflanzen- und Tierarten auf dem Roraima kommen nur hier vor. Mit 1,8 Mrd. Jahren sind die Tafelberge die ältesten Berge unserer Erde. Bei gutem Wetter Aussicht auf den benachbarten Tafelberg Kukenan und über die unendliche Weite der Täler. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

8. Tag Abstieg bis auf 1050 m, mit starkem Gefälle und mit den beiden Flussüberquerungen wie am 4. Tag zum Camp am Fluss auf 1050 m (4 h). Dort erwartet Sie ein erfrischendes Bad an einem kleinen Wasserfall mit einem unbeschreiblichen Panoramablick auf den Kukenan und den Roraima. 7 h, 14,5 km, –1760. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

9. Tag Wanderung vom Fluss Tek bis Paraitepuy auf 1200 m. Die Mitarbeiter vom Nationalpark durchsuchen jeden einzelnen Gast sehr gründlich nach Kristallen! Es ist streng verboten, diese mitzunehmen. Rückfahrt nach Santa Elena mit Stopp an der Quebrada de Jaspe, einem Wasserfall mit rotem Flussbett aus Halbedelstein. Ankunft in der komfortablen, ökologischen Posada, wo Sie auch Ihr Hauptgepäck wiederbekommen. 4 h, 12 km, +150 m. (F/M/A)

10. Tag Erholung am Pool. Ein Tag zum Ausruhen und Relaxen in der gemütlichen Posada mit Pool oder um das brasilianische Grenzdorf La Linea zu erkunden. Am Abend Bustransfer mit einem sehr komfortablen Bus nach Pto. Ordaz. Abfahrt gegen 19 Uhr und Ankunft gegen 6 Uhr am nächsten Morgen. (F/-/-)

11. Tag Ins Orinokodelta.Nach Ankunft in Puerto Ordaz, Fahrt in den schönen Cachamay Park zum Frühstücken, mit einem tollen Blick auf die Cachamay Wasserfälle. Mit Glück sieht man zutrauliche Kapuzieneraffen beim Frühstück. Anschließend Fahrt per Motorboot zu dem Zusammenfluss vom Rio Caroni mit dem Orinoco. Die beiden Wasserarten von Gelbwasser und Schwarzwasser brauchen einige Kilometer bevor sie sich vermischen. Als abschließenden Höhepunkt erleben sie den eindrucksvollen Wasserfall La Llovizana. Das Spritzwasser bietet eine willkommene Dusche! Wir empfehlen leicht trocknende Kleidung oder Badesachen dabei zu haben. Gegen 10:30 Uhr Fahrt ins Orinoco Delta und Bootstransfer in die Urwaldlodge. Übernachtung in Holzbungalows direkt am Fluss (Doppelzimmer mit Moskitonetz-Fenstern und Geminschaftsbad. Morgens hört man die Kolibris und die Brüllaffen. (F/M/A)

12. Tag Tierbeobachtungen und Warao-Indianer. Das 30000 km2 große Orinoco Delta wird von 375 Flussarmen gebildet, die das Orinocowasser in den Atlantik bringen. Eine faszinierende Landschaft, in der die Waraoindianer wohnen. Man sieht mit etwas Glück viele Papageien, Tucane, Hoatzinvögel, Affen, Süsswasserdelfine. Sie können Ihr Glück beim Piraña-Angeln versuchen! Besuch einer Familie der Warao-Indianer. Die zweitgrößte indianische Ethnie in Venezuela lebt in Pfahlbauten im Delta. Sie erfahren, wie sie noch heute leben, was sie anbauen, essen und herstellen. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

13. Tag Orinokodelta und Karibik. Nach dem Frühstück ein letzer Ausflug in das Orinoco Delta und Transport zur Anlegestelle, wo der Reisebus schon wartet. Fahrt (ca. 6 h) vorbei an Tabakplantagen oder Maisfeldern bis zur östlichen Karibikküste. Übernachtung in einer Posada, direkt am karibischen Strand. (F/-/A)

14. Tag Kakaofarm und Baden am schönsten Strand des Land. Nach dem Frühstück Fahrt zum traumhaften Karibikstrand “Playa Medina”. Dieser Strand wird in vielen Reiseführern als der schönste Karibikstrand des Festlandes gepriesen. Das Mittagessen ist ein frischer Fisch und wird am Strand unter Palmen serviert. Anschließend Fahrt auf eine Kakao-Farm. Dort findet eine Führung statt und man erlebt die Herstellung von Schokolade. Kostprobe gestattet! Fahrt nach Cumana und Übernachtung in Posada im kolonialen Stadtkern. Die Stadt wurde 1520 von spanischen Eroberern gegründet und ist somit die erste ständige Siedlung von Europäern in Südamerika. Fahrzeit gesamt ca. 2 h. (F/M/A)

15. Tag Delfinbeobachtung und Schnorcheln im Mochima-NP. Fahrt zum Strand (ca. 10 min.). Dort wartet ein Boot, um Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Anschliessend schnorcheln im Mochima NP. Rückfahrt per Boot zurück nach Cumana. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

16. Tag Rückflug von Caracas. Flug von Cumana nach Caracas. Ca. 14 Uhr Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. (F/-/-)

17. Tag Ankunft in Frankfurt.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.
11.11.14/sf

 


Hinweise:

  • Mittelschweres 6-tägiges Trekking mit 4–7 h wandern täglich, teilweise steile An-/Abstiege, insgesamt 50 km, auch gut für Einsteiger geeignet. Gute Kondition und Gesundheit. Die Träger übernehmen 7 kg pro Teilnehmer, es wird nur mit Tagesrucksack gewandert. Das restliche Hauptgepäck bleibt in der Unterkunft in Santa Elena; Komfortverzicht (2.-3.Tag nur kaltes Wasser im Orinococamp bei sehr warmen Temperaturen, Strom nur abends), Flexibilität und Teamgeist.
  • Sie können bei dieser Reise auch gern ein halbes Doppelzimmer buchen. Wir stellen Ihnen bei Buchung dann den EZ-Zuschlag abzüglich € 100,- in Rechnung. Diesen erhalten Sie zurück, wenn sich bis Reisebeginn eine Gegenbuchung angemeldet hat. Falls es keine Gegenbuchung geben sollte, werden Sie im Einzelzimmer zum reduzierten EZ-Zuschlag untergebracht.
Verlängerung Choroni

Choroni liegt an der Karibikküste, westlich von Caracas und bietet eine tolle Kombination aus kolonialem Dorf, Urwald im Nationalpark Henri Pettier und dem schönen Strand Playa Grande.
Leistungen: Transfer Flughafen Caracas nach Choroni (ca. 2,5 h) und zurück, 4 Übernachtungen im DZ mit Frühstück in Posada
Preis im DZ bei 2 Personen: € 350,-

Verlängerung Los Roques

Das Strandparadies in der Karibik zum Baden und Schnorcheln. Ideal für Sonnenhungrige.
Leistungen: Flug Caracas-Los Roques-Caracas, 4 Übernachtungen im DZ mit Vollpension in der Posada Guaripete (oder ähnlich), Bootsausflug zu einer Nachbarinsel
Preis im DZ bei 2 Personen:€ 870,-