Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Trekking Neuseeland mit Hotelübernachtungen:

1. Tag  :  Auckland
Im Laufe des Tages eigene Anreise zum Copthorne Hotel Harbour City in zentraler Lage in Auckland. Auf Wunsch kann ein Transfer gegen Aufpreis arrangiert werden. Um 19.00 Uhr gemein­sa­mes Willkommens-Abendessen.
Verpflegung: Abendessen
Wanderungen: keine

2. Tag  :  Auckland
Vormittags kurze Schiffsfahrt zur Rangitoto Island, der Spitze eines erloschenen Vulkans im Hauraki Golf Marine Park. Sie ist heute ein Naturschutzgebiet. Wanderung zur Bergspitze von Rangitoto mit einer einzigartigen Aussicht über das Meer und Auckland. Gegen Mittag Schiffahrt zurück nach Auckland. Nachmittags ist dann Zeit Auckland individuell zu erkunden. Die “Stadt der Segel” ist größte Metropole des Landes.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: etwa 2 Stunden

3. Tag  : Auckland – Coromandel Halbinsel –
Rotorua
Vormittags zunächst Fahrt auf den Mount Eden, einen der 48 erloschenen Vulkane Aucklands, mit einem herrlichen Panoramablick auf die ausgedehnte Stadt. Weiterfahrt zur Coromandel-Halbinsel, bekannt für die üppigen Farnbäum-Wälder. Zunächst besuchen Sie den “Hot Water Beach”; an dessen Strand heißes Quellwasser durch den Sand an die Oberfläche dringt. Anschließend eine kurze Wanderung zu den bekannten Felsformationen von Cathedral Cove, am gleichnamigen Meeres-Schutzpark gelegen.
Danach Fahrt über Waihi und Tauranga nach Mt.
Maunganui, einem bekannten Badeort an der Bay of
Plenty. Weiterfahrt durch das Gebiet von Te Puke, dem größten Kiwi-Anbaugebiet. Am späten Nachmittag Ankunft in Rotorua, Thermalzentrum Neuseelands und wichtiges Zentrum der Kultur der Maori. Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: ca. 1 Stunde

4. Tag  :  Aufenthaltstag Rotorua
Am Vormittag Besichtigungsprogramm in Rotorua mit Besuch des Thermalgebietes von Te Puia (Whakarewarewa). Hier sieht man kochende Schlammtümpel, Geysire und andere Thermalaktivitäten. Ein besonderes Erlebnis ist zudem eine Begegnung mit den Maori, den polynesischen Bewohnern Neuseelands und traditionellen Herren von Whakarewarewa. Es wird das Maori-Kunstzentrum besucht und in einem Nachthaus ist das Wappentier Neuseelands, der flugunfähige Kiwi zu beobachten.
Anschliessend ein Besuch der Government Gardens, wo sich auch das ehemalige Thermal-Badehaus ’Tudor Towers’ befindet. Am Nachmittag Besuch des Waimangu-Thermaltales mit Kurzwanderung durch einmalige Landschaft mit unzähligen heißen Quellen, u. a. der größten Heißwasser-Quelle der Welt. Am Abend eine Vorführung typischer Maori-Tänze und Maori-Gesänge. Das Abendessen ist ein Hangi, das traditionelle Erdofenessen der Maori.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen (Hangi)
Wanderungen: etwa 2 Stunde

5. Tag  :  Rotorua – Tongariro-Nationalpark
Am Morgen Fahrt nach Wairakei. Hier besuchen Sie die Maori des Ngati Tuwharetoa-Stammes. Nach der traditionellen Begrüßung besteht hier die einmalige Gelegenheit zu einem Gespräch und Gedankenaustausch mit einem Stammesältesten. Gelegenheit die Kultur der Maori zu erleben und direkt zu erfahren. Abgerundet wird Ihr Besuch bei den Ngati Tuwharetoa mit einem „Morning Tea“.
Anschließend Fahrt zum Huka-Wasserfall. Weiterfahrt entlang dem Taupo-See zu einer Kurzwanderung um den Rotopounamu-See. In diesem Gebiet befindet sich der
Tongariro Nationalpark, der älteste Nationalpark Neuseelands und einer der ersten weltweit. Die Region hat gleichzeitig den Status eines UNESCO Kultur- und Naturerbes der Welt.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: etwa 1 Stunde am Nachmittag

6. Tag  :  Wandertag Tongariro-Nationalpark
Ganztageswanderung im Gebiet des Tongariro Nationalparks. Die Landschaft des Nationalparks prägen die drei, teilweise noch aktiven, Vulkane Ruapehu, Ngauruhoe und Tongariro. Die Wahl der ganztägigen Wanderstrecke ist abhängig von den Wetterverhältnissen. Geplant ist eine Wanderung zu den Taranaki Falls und den Tama-Lakes. Alternativ besteht die optionale Möglichkeit, die anspruchsvolle „Tongariro Crossing“ zu erwandern (ungeführt). Sie verläuft zwischen den Vulkanen Tongariro und Ngauruhoe. Man überquert ein Hochplateau, durchwandert mehrere erloschene Krater und kann heisse Quellen entdecken.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: etwa 5-7 Stunden

7. Tag  :  
Tongariro Nationalpark – Wellington – Picton
Durch die fruchtbaren Farmgebiete von Manawatu führt die Fahrt heute Richtung Süden nach Wellington, der Hauptstadt des Landes. Nach Ankunft erfolgt eine etwa dreistündige Schiffsfahrt über die Cook Strait und durch die romantischen Marlborough Sounds zur Südinsel; Ziel ist Picton.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: keine

8. Tag  :  Wandertag Marlborough Sounds –
St. Arnaud
Die Marlborough Sounds gehören zu den weniger bekannten Wanderparadiesen Neuseelands. Heute führt eine Wanderung durch diese traumhafte Buchtenlandschaft.
Mit einem kleinen Boot geht es am Morgen von Picton in eine der entlegenen Buchten des Queen Charlotte Sound. Von hier führt der Pfad durch üppigen Urwald von Bucht zu Bucht, bis einen das Boot am Nachmittag abholt und zurück nach Picton bringt.
Über Blenheim, dem Zentrum des Weinanbaugebietes von Marlborough und entlang des Wairau Flusses kommen Sie anschließend nach St. Arnaud, dem Ausgangspunkt für Wanderungen im Nelson Lakes Nationalpark.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: etwa 5 - 6 Stunden

9. Tag  :
Wandertag Nelson Lakes Nationalpark
St. Arnaud liegt direkt am Rotoiti-See, umgeben von einer beeindruckenden Bergwelt. Hier wandern Sie durch die stille, rauhe Landschaft des Nelson Lakes Nationalparks.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: etwa 6 Stunden

10. Tag  : Abel Tasman Nationalpark
Am Morgen Busfahrt nach Kaiteriteri. Anschließend Fahrt mit dem Schiff in den Abel Tasman-Nationalpark, entlang der Küste mit herrlichen Buchten. Diese einzigartige Küstenlandschaft ist wie geschaffen zum Wandern. Die Wege führen über unberührte Sandstrände, die von grünem Urwald gesäumt sind. Die nach der Schiffahrt folgende
Wanderung im Küstengebiet dauert etwa 3 Stunden.
Anschließend Schiffsrückfahrt nach Kaiteriteri und mit dem Bus zurück nach St. Arnaud. Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: etwa 3 Stunden

11. Tag  :  St. Arnaud – Punakaiki –
Greymouth
Über Murchison fahren Sie zunächst durch die eindrucksvolle Schlucht des Buller, dann die Küste der Tasman-See entlang mit Ziel Cape Foulwind, wo eine Robbenkolonie besucht wird. Weiter geht es über die reizvolle Küstenstraße in den Paparoa-Nationalpark. Kurze Wanderung auf dem “Truman Track”, der durch den Regenwald zur einer wildromantischen Bucht an der Westküste führt. Anschliessend besuchen Sie die bekannten “Pfannkuchenfelsen” von Punakaiki. Der Tag endet in Greymouth, die größte Stadt der Westküste. Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: etwa 1 Stunden

12. Tag  :  
Greymouth – Westland- Nationalpark – Fox Glacier
Weiterfahrt über die Küstenstraße Richtung Süden. InHokitika wird eine Jadeschleiferei besucht. Jade hat in der Kultur der Maori auch heute noch eine bedeutende Rolle. Fortsetzung der Fahrt durch den Westland-Nationalpark über die Ortschaften Ross und Harihari. Ein Abstecher zur Küste bringt Sie zur ehemals legendären Goldgräberstadt Okarito. In der Lagune liegt eine verborgene Kolonie der geschützten Silberreiher. Nicht weit von hier besuchen Sie anschliessend das Franz-Josef-Gletschertal. Der Tag endet in der kleinen Ortschaft Fox Glacier.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: etwa 1 Stunden

13. Tag  :  Wandertag Westland-Nationalpark
Der Ort Fox Glacier liegt im Westland-Nationalpark. Hier sieht man dicht beieinander imposante Gletscher, riesige Regenwälder und gewaltige Bergmassive. Dieser Nationalpark zählt zu den vielseitigsten und typischsten Neuseelands. In dieser Natur leben seltene Vogelarten wie zum Beispiel der Kea, ein endemischer Bergpapagei. Vormittags ist eine Wanderung auf den Fox-Gletscher mit einem lokalen Gletscherführer vorgesehen. Nachmittags
folgt eine Wanderung um den bekannten Matheson-See. Bei klarem Wetter hat man vom See ideale Sicht auf die Dreitausender der Südalpen. Es besteht die Möglichkeit zu Helikopter-Rundflügen mit Gletscherlandung.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: insgesamt etwa 5 Stunden

14. Tag  Westland-Nationalpark – Queenstown
Fahrt durch die Regenwälder der Westküste. Vom Lake Moeraki eine rund einstündige Kurzwanderung zum Munro-Beach. Der Bus fährt dann weiter durch den Mt. Aspiring Nationalpark und über den Haast-Paß bis zum Wanaka-See. Unterwegs bieten sich kurze Spaziergänge an. Nach Makarora ändert sich die Vegetation. Nach den grünen Regenwäldern folgt jetzt das relativ trockene Gebiet Zentral-Otagos. Weiterfahrt über Cardrona und die Paßstraße der Crown Range nach Queenstown, direkt am Wakatipu-See gelegen.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: mehrere Kurzwanderungen, insgesamt etwa 2 - 3 Stunden

15. Tag  :  Aufenthaltstag Queenstown
Queenstown, der meistbesuchte Erholungsort der Südinsel, ist umgeben von hohen Bergen. Dieser Aufenthaltstag in Queenstown ist programmfrei und kann zu verschiedenen optionalen Aktivitäten genutzt werden. Wir empfehlen Sportlichen eine Jetbootfahrt auf dem Shotover-Fluß (ca. NZ$ 120). Andere mögen eine romantische Bootsfahrt mit dem alten Dampfschiff “Earnslaw” auf dem Wakatipu-See bevorzugen (ab NZ$ 55). Bergfreunden ist bei gutem Wetter eine Seilbahnfahrt auf den Bob’s Peak zu empfehlen; von der Bergstation aus hervorragende Panoramasicht auf die umliegende Bergwelt. Dem Wanderer sei eine Wanderung von der Bergstation empfohlen.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: keine

16. Tag  :  Queenstown – Te Anau / Kepler Track
Fahrt in den Fiordland Nationalpark, Neuseelands größten Schutzpark. Entlang dem Wakatipu-See fahrend wird zunächst Te Anau erreicht. Hier erwandern wir am Nachmittag einen Teil des bekannten Kepler Tracks.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: 4 – 5 Stunden Kepler Track

17. Tag  :  Milford Sound / Routeburn Track
Von Te Anau geht es am frühen Morgen durch Tussockgebiet, gefolgt von immer dichter werdenden Waldgebieten, zum Milford Sound, direkt im Herzen des Fiordland Nationalparks gelegen. Die Region wurde wegen seiner Einzigartigkeit Teil eines UNESCO Naturerbes der Welt. Am Vormittag Ankunft am Milford Sound, dem bekanntesten Fjord der Region. Eine Schiffsrundfahrt durch den Fjord bis fast hinaus aufs offene Meer zeigt die ganze Unverfälschtheit dieses Gebietes. Nachmittags erfolgt eine Wanderung (unbegleitet) zum Key Summit auf dem bekannten Routeburn Walk, mitten durch die unberührten Regenwälder dieser Region. Die Rückfahrt nach Te Anau erfolgt über die Straße des Hinwegs.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: 4-5 Stunden Routeburn Walk

18. Tag  :  Te Anau – Twizel
Zunächst Fahrt über Mossburn zurück zum Wakatipu-See. Ziel ist der liebevoll restaurierte Goldgräberort Arrowtown. Danach wird die Kawarau-Schlucht durchfahren und der kleine Ort Cromwell, Zentrum des Aprikosen-Anbaus, erreicht. Nach der Überquerung des Lindis-Passes eröffnet sich am Nachmittag das zentrale Hochland der Südinsel. Übernachtung in dem kleinen Farmort Twizel.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: keine

19. Tag  :  Twizel – Mt. Cook Nationalpark – Fairlie (Farmaufenthalt)
Morgens Fahrt in den Mt. Cook Nationalpark. Der 3.754m hohe Mt. Cook, höchster Berg des Landes, überragt die anderen Dreitausender der Südalpen. Das Berggebiet des Mt. Cook ist heute als Nationalpark geschützt, mit einem Informationszentrum im Ort Mt. Cook Village. Hier Wanderung durch das Tal des Hooker-Gletschers, im Schatten des Mt. Cook. Falls die Wetterlage es erforderlich macht, wird eine kürzere - alternative - Wanderung unternommen.
Am Nachmittag Fahrt durch das MacKenzie-Hochland vorbei am Lake Tekapo bis nach Fairlie. Hier erwarten Sie die Farm-Gastfamilien, bei denen Sie die Nacht verbringen werden. Am Abend laden Sie die neuseeländischen Gastgeber zu einem gemütlichen Abendessen ein.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: etwa 4-5 Stunden (stark wetterabhängig)

20. Tag  : Fairlie – Christchurch
Verabschiedung von den Gastfamilien und Weiterfahrt über Geraldine nach Christchurch. Nach der Ankunft kurze Rundfahrt. Christchurch ist die größte Stadt der Südinsel und vom Aussichtspunkt „Sign of the Takahe“ hat man herrlich Rundblick mit den Ausläufern der Südalpen im Hintergrund. Auch der Botanische Garten mit exotischen Bäumen ist sehenswert.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Wanderungen: keine

21. Tag:  Christchurch Abflug
Das Programm endet nach dem Frühstück. Ein Flughafentransfer wird auf Wunsch gegen Aufpreis organisiert.
Verpflegung: Frühstück
Wanderungen: keine
 

HOTELS
(Änderungen vorbehalten)

Auckland Copthorne Harbour City ***+
Rotorua Ibis Hotel Rotorua ***+
Tongariro Nationalpark Skotel Ruapehu ***/
The Park ***
Picton Beachcomber Picton ***/
Aldan Lodge Motel ***
St. Arnaud Alpine Lodge ***+
Greymouth Ashley Hotel Greymouth ***+
Fox Glacier Heartland H. Fox Glacier **+/
Queenstown Heartland Hotel Queenstown***
Te Anau Kingsgate Hotel ***
Twizel MacKenzie Country Inn ***+
Fairlie Farmen in der Umgebung
Christchurch Heartland Hotel Cotswold ***

Hotelklassifizierung entsprechend der offiziellen neuseeländischen Klassifizierung (QUALMARK.)
 


Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.