Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Tasmanien Rundreise:

1.Tag: Abflug Richtung Südhalbkugel
2.Tag: Reisetag
3.Tag: Willkommen in Tasmanien
Ankunft in Hobart und Transfer zum Hotel. Unterwegs genießen wir herrliche Ausblicke auf die Stadt und den Mount Wellington im Hintergrund. Später lernen wir Tasmaniens Hauptstadt und die historischen Stadtteile Salamanca und Battery Point kennen. 3 Hotelübernachtungen in Hobart.
4.Tag: Flora & Fauna
Den Tag beginnen wir im Bonorong Tierpark. Hier erleben wir aus nächster Nähe berühmte heimische Tierarten. Anschließend geht es weiter zum Mount Field-NP. Hier bestaunen wir die größten Laubbäume der Erde, beeindruckende Wasserfälle im dichten, kühl-temperierten Regenwald und faszinierende, durch Gletscher geformte Landschaften auf einer Wanderung. GZ 2-4 Stunden. (F, M)
5.Tag: Entspannung
Heute können wir den Tag genießen wie es uns beliebt. Empfehlenswert ist der farbenfrohe Salamanca Markt Hobarts oder ein Ausflug nach Bruny Island (fakultativ). (F)
6.Tag: Zur Westküste
Unsere heutige Wanderung führt entlang des Lake St. Clair, tiefster Süßwassersee Australiens. GZ ca. 2 Stunden. Danach geht es weiter mit Stopps am Franklin River, an den Nelson Wasserfällen und in Queenstown. 2 Bungalowübernachtungen im Fischerdorf Strahan. (F)
7.Tag: Strahan
Wir genießen einen freien Tag in Strahan. Fakultativ ist eine Bootsfahrt (Katamaran) mit Landausflügen auf dem Gordon River möglich.
8.Tag: In den Norden
Über Zeehan fahren wir zur alten Minenstadt Rosebery. Hier beginnt unsere Wanderung zu den einmaligen Montezuma Wasserfällen, die mit 104 Metern zu den höchsten in Tasmanien zählen. GZ ca. 3 Stunden. 2 Hotelübernachtungen in Stanley.
9.Tag: Stanley und Umgebung
Heute erkunden wir die historische Ortschaft Stanley mit ihrer Kolonialarchitektur und gemütlichen Cafés. Hoch über Stanley liegt "The Nut", wie der längst erloschene Vulkankegel liebevoll genannt wird. Den Gipfel erreicht man zu Fuß oder mit einem Sessellift (fakultativ). (F)
10.Tag: Leven Canyon
Der Leven Canyon ist Tasmaniens tiefste Kalksteinschlucht, und das 2.500 Hektar große Naturschutzgebiet bietet Zuflucht für eine Vielfalt bedrohter Tierarten. Wir erkunden den Canyon auf einer Rundwanderung und genießen die Ausblicke auf den Leven Fluss. GZ ca. 1 Stunde. 2 Cabinübernachtungen beim Cradle Mountain-NP. 180 km. (F)
11.Tag: Cradle Mountain-NP
Zu Fuß geht es entlang des Gletschersees Dove Lake durch die atemberaubende tasmanische Bergwelt. GZ 3-4 Stunden. (F)
12.Tag: Wilde Natur
Wir verlassen die Bergregion und fahren durch den landschaftlich farbenfrohen Nordosten der Insel. Vor der Küste machen wir einen Abstecher zu den tosenden St. Columba-Falls, Tasmaniens zweitgrößtem Wasserfall. St. Helens mit seinem malerischen Fischereihafen liegt am Ufer der Georges Bay. Eine unberührte Küstenregion mit türkisfarbenem glasklaren Wasser und puderweißen Sandstränden. Hotelübernachtung in St. Helens.
13.Tag: Bay of Fires
Morgens erkunden wir die traumhaften Küstenabschnitte der Bay of Fires an der Ostküste. Umgeben von dichten Wäldern erleben wir eine Welt voller weißer Sandstrände, mit orange leuchtenden Flechten überzogenen gewaltigen Felsen, azurblauem Wasser und tosender Brandung. GZ ca. 2 Stunden. Entlang der Küste geht die Fahrt weiter in Richtung Süden. 2 Bungalowübernachtungen in Bicheno. (F) 14. Freycinet-Nationalpark Heute haben wir den ganzen Tag Zeit für die unvergleichliche Schönheit des Freycinet-NP mit der berühmten Wineglass-Bay. U.a. besuchen wir den Tourville Leuchtturm und haben von dort einen spektakulären Ausblick über die Tasmanische See. GZ insgesamt ca. 4-5 Stunden.
15.Tag: Hobart
Entlang der Ostküste geht es nach Port Arthur. Hier erleben wir die schaurig-interessante Geschichte dieser alten Strafkolonie. Weiter geht die Fahrt anschließend nach Hobart. Hotelübernachtung in Hobart.
16.Tag: Heimreise oder Australien?
Transfer zum Flughafen von Hobart und Rückflug. (F)
17.Tag: Ankunft

 

Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.
Stand 16.10.2012/bm