Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Südliches Afrika:
 

  • Südafrika „per Pedes“: auf 9 Wanderungen zu den schönsten Naturwundern
  • Tierparadies Krüger NP
  • traumhafte Panoramaroute
  • Fußpirsch und offene Pirschfahrt im Zulu Nyala Reservat
  • afrikanische Kultur der Zulus
  • Königreich Swasiland
  • Sehnsuchtsort Kapstadt

 
Diese Reise ist die ideale Kombination für jeden aktiven Naturliebhaber. An den schönsten Stellen Südafrikas sind Sie bei Wanderungen der Natur hautnah, wobei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten nicht ausgelassen werden. Genießen Sie die Traumküste entlang der Gartenroute und Kapstadt mit dem imposanten Tafelberg-Massiv. Erleben Sie bei Ihren Wanderungen die tierreichen Nationalparks mit spektakulären Ausblicken am Blyde River Canyon und in den Drakensbergen. Das ursprüngliche Königreich Swasiland zeigt sich wildromantisch mit grünen Berghängen.
 
Reiseverlauf:

1. Tag (Mo) Flug Deutschland - Johannesburg
Individuelle Anreise nach Frankfurt oder München. Abends Weiterflug mit South African Airways nach Johannesburg (ca. 11 Std.).
 
2. Tag (Di): Willkommen in Südafrika
Ankunft in Johannesburg.
Treffpunkt zur Ankunft der South African Airways gegen 8.30 Uhr. Begrüßung durch Ihren Studienreiseleiter. Sie verlassen die Hektik der Großstadt und gelangen in eine der schönsten Landschaften Südafrikas. Die Misty Mountain Lodge im Landhausstil liegt am Fuße des Long Tom Passes inmitten sattgrüner Landschaft. Lassen Sie den Tag mit einem Glas Wein auf der Panoramaterrasse ausklingen. 2 Nächte bei Sabie. Ca. 330 km/ca. 5 Std. (A)
 
3. Tag (Mi): Spektakuläre Panoramaroute
Ein erlebnisreicher Tag erwartet Sie! Im Nordosten Südafrikas, an der Nahtstelle von Highveld und Lowveld, erschließt die Panoramaroute großartige landschaftliche Szenerien, deren Höhepunkt der atemberaubende Blyde River Canyon ist. Sie wandern auf dem Leopard Trail (ca. 6 km/ca. 4 Std.), der phantastische Ausblicke auf die bekannte Felsformation „Three Rondavels“ bietet. Auch an den Aussichtspunkten „Bourkes Luck Pot Holes“ und „God’s Window“ lohnt ein Stopp. Ca. 210 km/ca. 4 Std. (F, A)
 
4. Tag (Do): Auf den Spuren der „Big Five“
Heute erreichen Sie eines des Highlights Ihrer Reise: In subtropisch geprägter Buschsavanne liegt der Krüger Nationalpark, mit ca. 20.000 qkm eines der größten Wildreservate der Erde. Der Wildbestand im Park ist weltweit einzigartig: 114 Reptilienarten, 507 Vogel- und 147 Säugetierarten sind hier vertreten. In den ganzjährig wasserführenden Flüssen leben rund 3.000 Flusspferde und Krokodile. Auf den Spuren der „Big Five“ - Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard - begeben Sie sich auf eine spannende Pirschfahrt. Wer möchte, kann am Abend die nachtaktiven Tieren bei einer Nachtpirschfahrt beobachten (fakultativ). 1 Nacht im Krüger NP. Ca. 200 km/ca. 4 Std. (F, A)
 
5. Tag (Fr): Ins Königreich Swasiland
Die Reise führt ins Königreich Swasiland, der zweitkleinste Staat auf dem afrikanischen Kontinent - bunt, lebendig und faszinierend afrikanisch. Die Straße im Westen Swasilands führt über steile bewaldete Bergpässe und spektakuläre Schluchten. Auf einer Wanderung (ca. 2-4 km/ca. 2 Std.) im Malolotja Naturreservat erleben Sie die Farbenpracht der Wildblumen und eine unvergleichliche Bandbreite an Landschaftsformen: flaches Grasland wechselt mit Auenwäldern, Bushveld mit Feuchtwäldern. Am Nachmittag erreichen Sie das Foresters Arms Hotel, liebevoll ausgestattet inmitten eines 95 ha großen Anwesens mit schön angelegtem Garten. 1 Nacht bei Mbabane. Ca. 250 km/ca. 5 Std. (F, A)
 
6. Tag (Sa): Im Zulu-Land
Sie überqueren wiederum die Grenze zu Südafrika und fahren in die Provinz KwaZuluNatal - Heimat der Zulus. Ihr Ziel ist die Zulu Nyala Game Lodge. Das strohbedeckte Haupthaus der Lodge liegt auf einem kleinen Hügel und bietet einen phantastischen Ausblick auf die Lebombo Berge. Die Lodge liegt inmitten eines 2.500 ha großen privaten Wildreservats - dem Zulu Nyala Wildreservat - und bietet ein einzigartiges Safarierlebnis. Auf einer Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug erleben Sie Afrikas Tierwelt aus nächster Nähe - mit etwas Glück sehen Sie Antilopen, Giraffen, Zebras, Elefanten, Nashörner, Büffel und vielleicht sogar Leoparden. 2 Nächte in KwaZuluNatal. Ca. 300 km/ca. 5 Std. (F, A)

7. Tag (So): Pirschwanderung im Zulu Nyala Reservat
Am Vormittag unternehmen Sie eine ausgedehnte Fußpirsch im Wildreservat (ca. 2-5 km/ca. 3 Std.) und besuchen das Zulu Cultural Village, wo Sie einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Zulus bekommen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer möchte, kann in der Lodge entspannen oder an einer Pirschfahrt in den Hluhluwe Nationalpark teilnehmen (fakultativ). (F, A)

8. Tag (Mo): Auf dem Weg in die Drakensberge
Es geht in die Drakensberge. Die Region mit dem höchsten Gebirge Südafrikas zeigt die schönsten Bergszenen des Landes und zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die massiven Gebirgszüge mit ihren Dreitausendern bieten tiefe Schluchten, Kämme und Höhlen. Die schroffen Bergspitzen ähneln tatsächlich dem gezackten Rücken eines Drachen und werden nicht umsonst in der Sprache der Zulu „uKhahlambe“ genannt: „Barriere der aufrecht stehenden Speere“. Unterwegs Besuch des Mandela Capture Site Memorials. 2 Nächte in den Drakensbergen. Ca. 480 km/ca. 7 Std. (F, A)
 
9. Tag (Di): Wandern in den Drakensbergen
Mit gepacktem Tagesrucksack und gefüllten Wasserflaschen geht es auf eine ganztägige Wanderung (ca. 10 km/ca. 5-6 Std.) zu den Naturschönheiten der Drakensberge. (F, A)
 
10. Tag (Mi): Flug nach Port Elizabeth
Die Fahrt führt an die Küste in die Hafenstadt Durban. Von hier fliegen Sie weiter nach Port Elizabeth. Nach der Landung Transfer zum Kelway Hotel. Am späten Abend trifft Ihr Reiseleiter mit dem Reisefahrzeug in Port Elizabeth ein. 1 Nacht in Port Elizabeth. Ca. 240 km/ca. 3 Std. (F, A)
 
11. Tag (Do): Wandern im Tsitsikamma-Nationalpark
Weiter geht die Reise in den Tsitsikamma Nationalpark. Südafrikas erster Marine Nationalpark befindet sich zum Teil unter Wasser, denn er reicht 5 km in den Indischen Ozean hinein. Den Besucher erwartet hier eine weitgehend unberührte, von spektakulären Wanderwegen durchzogene Naturlandschaft. Sie wandern entlang des Otter Trails, der entlang der Küste bis zu einem Wasserfall führt (ca. 6 km/ca. 3-4 Std.). Anschließend fahren Sie entlang malerischer Buchten ins Seebad Plettenberg Bay. „Plett“ - wie der mondäne Badeort von den Südafrikanern schlicht genannt wird - kann mit den schönsten Stränden entlang der Garden Route aufwarten! 2 Nächte in Plettenberg Bay. Ca. 230 km/ca. 3 Std. (F, A)
 
12. Tag (Fr): Ausflug ins Robberg Naturreservat
Auf einem Halbtagesausflug besuchen Sie das Robberg Naturreservat auf der gleichnamigen Halbinsel. Auf einer Wanderung erleben Sie die faszinierende Natur und genießen die atemberaubenden Ausblicke (ca. 9 km/ca. 5 Std., Schwindelfreiheit erforderlich). Hier befindet sich die „Nelson Cave“, eine bereits vor mehr als 100.000 Jahren von Steinzeitmenschen bewohnte Höhle. Ca. 20 km/ca. 0,5 Std. (F, A)
 
13. Tag (Sa): Entlang der Garden Route
Entlang der malerischen Küste fahren Sie weiter nach Mossel Bay. Nach Hawaii herrscht hier das mildeste Volljahres-Klima! 1488 wurde die Bucht von Bartolomeus Diaz entdeckt, der hier an Land ging. Unser nächstes Ziel ist der kleine Ort Swellendam, 1747 gegründet und somit drittälteste Stadt Südafrikas. Bei einem Rundgang können Sie die Eleganz der kapholländischen Architektur bewundern. Nach der Mittagspause Weiterfahrt nach Hermanus. 2 Nächte in Hermanus. Ca. 450 km/ca. 6 Std. (F, A)
 
14. Tag (So): Wale und Wandern in Hermanus
Heute erkunden Sie Hermanus, ein ehemaliges Fischerdorf an der Walker Bay. Hermanus ist einer der wenigen Orte der Welt, wo Glatt- und Buckelwale vom Ufer aus beobachtet werden können. Von Juni bis November kommen über 160 Wale aus der Antarktis an die südafrikanische Küste. Je nach Saison wandern Sie entweder entlang der Küste, um die Wale zu beobachten oder Sie unternehmen eine Wanderung (ca. 10 km/ca. 5 Std.) im Naturreservat während der Wildblumensaison. Ca. 20 km/ca. 0,5 Std. (F, A)
 
15. Tag (Mo): Auf zum Kap der Guten Hoffnung
Die Fahrt führt zum Kap der Guten Hoffnung - bereits die kurvenreiche Straße entlang der Steilküste ist ein atemberaubendes Erlebnis mit spektakulären Ausblicken! Auf einer Wanderung (ca. 2-3 km/ca. 1 Std.) erläutert Ihr Reiseleiter die Besonderheiten der Flora und Fauna am Kap. Anschließend Weiterfahrt nach Kapstadt, auch bekannt als „das schönste Ende der Welt“ vor der Kulisse des einzigartigen Tafelbergs. 2 Nächte in Kapstadt. Ca. 240 km/ca. 3 Std. (F, A)
 
16. Tag (Di): Traumstadt Kapstadt
Eine Wanderung führt auf den Lion’s Head (ca. 4 km/ca. 3 Std.). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Buchen Sie eine Hafenrundfahrt, genießen Sie auf einer Führung die farbenprächtige Fröhlichkeit des malayischen Quartiers, und bei schönem Wetter ist natürlich die Seilbahnfahrt auf den Tafelberg ein Muss (fakultativ)! Ca. 50 km/ ca. 1 Std. (F, A)
 
17. Tag (Mi): Abschied von Südafrika
Am Vormittag können Sie entlang der Victoria & Albert Waterfront noch Souvenirs erstehen, dann heißt es Abschied nehmen.
Transfer zum Flughafen und Rückflug mit South African Airways von Kapstadt via Johannesburg nach Deutschland (ca. 14 Std.). (F)
 
18. Tag (Do): Ankunft in Frankfurt oder München
Frühmorgens Ankunft in Frankfurt oder München und Anschluss zu anderen Städten.

___________________________________________________________

Das sollten Sie wissen . . .
Der Zustand der Wanderstrecken ist wetterabhängig.Entscheidungen über Wanderdauer und -routen werden ggf. vor Ort durch den Reiseleiter modifiziert.Wir empfehlen: Fleece- & winddichte Regenjacke,Tagesrucksack, Wasserflasche, Sonnenhut sowie feste, gut eingelaufene Wanderschuhe mit kräftiger Profilsohle.


Leichte bis mittlere Wanderungen: 2 - 6 Std.
Gesamtstrecke Busreise: ca. 3.080 km

Teilnehmerzahl: Min. 6 - Max. 14 Personen


IHRE HOTELS:
Ort / Nächte/Hotel Landeskategorie
Sabie / 2/Misty Mountain Lodge 3 Sterne
Krüger NP / 1/Lower Sabie Restcamp 3 Sterne
Mbabane / 1/Foresters Arms 3 Sterne
KwaZulu-Natal / 2/Zulu Nyala Game Lodge 3 Sterne
Drakensberge / 2/Giant’s Castle Camp 3 Sterne
Port Elizabeth / 1/Kelway 3 Sterne
Plettenberg Bay / 2/Country Crescent 3 Sterne
Hermanus / 2/Quarters 3 Sterne
Kapstadt / 2/Protea President 4 Sterne

Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.


24.02.15/sf