Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Schweden Eishotel:

Detailprogramm 4 Tage:
 
1. Tag: Anreise zum ICEHOTEL:
Individuelle oder Fluganreise nach Kiruna. Transfer zum ICEHOTEL und Bezug der „warmen Unterkunft“. Das individuelle Abendessen (nicht im Reisepreis inklusive) kann im Restaurant des Eishotels, im Old Homestead Restaurant (ca. 800 Meter vom Eishotel entfernt), oder in anderen Restaurants des Ortes Kiruna (Taxitransfer nötig) eingenommen werden. 2 Übernachtungen in der „warmen Unterkunft“.
 
2. Tag Zeit für arktische Aktivitäten:
Möglichkeit für eigene und/oder zubuchbare Winter Aktivitäten:

  • ca. 1, 5-stündige Schneemobilsafari
  • ca. 1, 5-stündige Hundeschlittensafari durch die verschneite Landschaft
  • bei einem Besuch in Kiruna sind z. B. die Kiruna Kirche, eine der wohl spektakulärsten Kirchen Schwedens aus dem Jahr 1912 und das Rathaus, das durch Kunst aller Arten besticht, sehenswert.
  • stellen Sie unter fachkundiger Anweisung eines Künstlers Eisskulpturen her (Mindestalter 12 Jahre)
  • eine Wildnistour bringt Sie nah an die Elche
  • Raidu Tour – mit dem Rentierschlitten geht es zum Samidorf
  • Nordlichtsafari, mit dem Schneemobil ca. 4 Stunden inkl. Abendessen im Freien
  • Wildnissafari: eine ausgedehnte Schneemobilsafari über ca. 4 Stunden führt uns durch die verträumten Wälder um Jukkasjärvi  inkl. Picknick
  • Ca. 6-stündige Schneemobiltour zu den Elchen – Erlebnis pur. Maximale Teilnehmerzahl 8
  • Exklusive Hundeschlittentour über 28 km mit Besichtigung des Hundeschlittencamps
 
Oben genannte Leistungen sind fakultativ (Preise siehe Anlage, dort finden Sie auch noch weitere Ausflüge) und können bei Buchung beliebig ausgewählt werden.
 
3. Tag ICEHOTEL und arktische Aktivitäten:
Am Vormittag nochmals Möglichkeit für arktische Aktivitäten – siehe Tag 2.
Um ca. 17 Uhr geführter Rundgang durch das ICEHOTEL, bevor im Anschluss das „eisige“ Zimmer bezogen wird. Davor können noch die beeindruckenden Räumlichkeiten und die spezielle Atmosphäre genossen werden, z. B. bei einem Drink aus einem echten Eisglas in der spektakulären "Icebar". (Frühstück)
 
4. Tag Abreise vom ICEHOTEL:
Morgens Erwachen mit einem heißen Getränk. Ein anschließender Saunabesuch wärmt den Körper wieder auf und das Frühstücksbuffet hilft bei der Stärkung. Transfer je nach gebuchtem Rückflug zum Flughafen in Kiruna und Rückflug bzw. individuelle Verlängerung. (Frühstück)
 
 
 
Informationen rund ums Icehotel:
 
Das Eishotel liegt zentral in Jukkasjärvi am Ufer des Torne Flusses. Die Anlage besteht aus dem Eishotel mit ca. 60 Eiszimmern, Absolut Ice Bar und Ice Church, vier Hotelgebäuden („Kamoos“), Hütten, Chalets, gemeinsamem Rezeptionsgebäude und dem Restaurant sowie Sauna und Souvenirshop. Die Zimmertemperatur im Eishotel beträgt ca. –5° bis –8°C. Geschlafen wird in warmen Thermoschlafsäcken auf Rentierfellen. Der Saunabesuch am Morgen wärmt den Körper wieder durch. Die Waschräume, Toiletten und die Sauna befinden sich in separaten Gebäuden aus Holz und sind angenehm temperiert. Wir empfehlen nur 1 Übernachtung in der kalten Unterkunft zu buchen, da tagsüber Besichtigungen durchgeführt werden.
 
Geschichte des Ice Hotel
Der frei fließende Torne Fluss ist der Ursprung und auch die Quelle des Ice Hotels. Seit den 70er Jahren arbeitet die Firma Jukkas (heute Ice Hotel) als Reiseveranstalter in der Region um das kleine Dorf Jukkasjärvi. Früher lag der Fokus auf Outdoor Aktivitäten während der Sommermonate, doch Ende der 80er sollte sich das ändern. Statt den dunklen, frostigen Winter als Nachteil zu sehen, lernte man die Besonderheiten der Arktis zu schätzen. Inspiriert von japanischen Eiskünstlern, veranstaltete der Franzose Jannot Derit 1990 eine Eiskunst-Ausstellung in einem speziell dafür gebauten Iglu auf dem gefrorenen Torne Fluss. Das 60 Quadratmeter große Gebäude mit Namen Arctic Hall lockte viele Besucher in die Region. Eines Nachts entschied eine Gruppe ausländischer Gäste, ausgerüstet mit Schlafsäcken und Rentierfellen, das Iglu als Unterkunft zu nutzen. Am nächsten Morgen schwärmten sie von dem außergewöhnlichen Erlebnis der Übernachtung in einem Iglu und so wurde das Konzept vom Ice Hotel geboren. Seitdem hat sich viel getan. Heute ist das Ice Hotel weltberühmt für seine fantastischen Kunstwerke und sein märchenhaftes Wohnerlebnis.
 
Bau des Ice Hotel
Das Eishotel wird alljährlich in wochenlanger Arbeit aus rund 30.000 Tonnen Schnee und etwa 10.000 Tonnen, meterdicken Eisblöcken aus dem zugefrorenen Fluss Torne neu erbaut und unter Mithilfe internationaler Künstler gestaltet. Der Bau beginnt meist Mitte November. Große Schneekanonen schießen riesige Schneemassen auf den Torne Fluss. Der Schnee wird auf große Stahlformen gesprüht, wo er gefrieren kann. Ein paar Tage später werden die Formen entfernt und ein Irrgarten aus freistehenden Schneekorridoren bleibt zurück. In die Korridore werden Trennwände eingebaut, um Räume zu schaffen. Eisblöcke, die im Frühling vom Torne Fluss gewonnen wurden, werden nun in das Hotel transportiert und von ausgewählten Künstlern in Form gebracht. Sobald der Bau und die Lichtabstimmung in einem Abschnitt fertig gestellt wurden, wird dieser für Besucher und Gäste geöffnet, während die anderen Sektionen weiter gefertigt werden. Die erste Phase wird meist zum 10. Dezember abgeschlossen und danach öffnet wöchentlich ein weiterer Abschnitt bis ca. 7. Januar, an dem das Ice Hotel vollständig fertig ist. Die Absolut Icebar öffnet meist am 17. Dezember, die Ice Church und Main Hall um den 23. Dezember. Der Bau ist dann planmäßig am 30. Dezember abgeschlossen.
Ice Hotel Restaurant
Das Ice Hotel Restaurant ist nicht aus Eis gebaut und bietet eine warme Atmosphäre. Es wartet ein globaler Mix an Delikatessen und für das besondere Arktisgefühl werden viele Gerichte auf klaren Eisplatten serviert. Das Restaurant wurde mit der Werner Vögeli Statuette ausgezeichnet.
 
The Old Homestead Restaurant
Nur 800 Meter entfernt vom Ice Hotel befindet sich das historische Old Homestead Restaurant. Seine Geschichte reicht zurück bis 1768. Es wird ein reichhaltiges Abendbuffet geboten (fakultativ).

Absolut Icebar
Das traumhafte Interior der Absolut Icebar wird jährlich von talentierten Künstlern gefertigt und die in magisches blaues Licht getauchten Eisskulpturen wirken beinahe lebendig. Die Eisgläser werden wie das Ice Hotel selbst aus Wasser des Torne Flusses hergestellt. und dem internationalen Publikum werden wärmende Cocktails serviert. Namensgebend ist die Zusammenarbeit mit Absolut Vodka.
 
Zimmer im Eishotel
Es gibt ca. 65 einzigartig gestaltete Zimmer und Suiten, komplett aus Eis und Schnee. Die Betten bestehen aus einem Eisblock und einer dicken Matratze, bedeckt mit Rentierfellen und speziellen Schlafsäcken. Am Morgen werden Sie mit einer Tasse heißem Preiselbeersaft geweckt. Die 20 Suiten sind zusätzlich mit Eisskulpturen dekoriert und größer. Morgensauna inklusive. Keine Zusatzbetten möglich, Kinder schlafen mit im „Eisbett“ der Eltern (Breite ca. 1,80 m). Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.
 
„Warme Unterkünfte“:
Kaamos-Zimmer: Belegung mit max. 2 Personen je Zimmer. Zimmer im modernen Skandinavischen Stil eingerichtet mit Doppelbett (manche Zimmer verfügen über 2 Einzelbetten), Dusche und WC.
 
Nordic Chalet: Belegung mit 1-4 Personen.  2 separate Zimmer (1 Doppelbett, 2 Einzelbetten/Stockbetten) im modernen nordischen Stil eingerichtet, Wohn/Essraum mit Kühlschrank, Wasserkocher, TV, Telefon, Bad/Dusche und WC.
 
Arctic Hotel Chalet: Belegung mit maximal 3 Personen. 1 Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Zimmer mit Einzelbett. Das Wohn/Esszimmer verfügt über Kühlschrank, Wasserkocher, TV, Telefon, Bad/Dusche und WC. Das Doppelbett lässt sich nicht in 2 Einzelbetten trennen.
 
„Kalte Unterkünfte“:
De Luxe Suite: Diese Suite ist etwas Außergewöhnliches – außergewöhnlich gestaltet von speziell ausgesuchten Künstlern ist dieses „Eisige Zimmer“ ein Erlebnis der Extra Klasse.
 
Art Suite: Viele Künstler haben diese Suiten gestaltet mit Skulpturen, fantastischem Design an den Wänden und im Raum. In dieser faszinierenden Umgebung werden sie sicherlich gut schlafen.
 
Ice Room:  Etwas kleiner als die Suites, ausgestattet mit „Eis-Möbeln“ und ausgesuchten Skulpturen aus Eis geformt von Künstlern.
 
Snow Room: einfaches, geräumiges Standard Schneezimmer
 
Wichtiges zusammengefasst:
 
  • Während der Übernachtung in der kalten Unterkunft (Schneezimmer, Art Suite, Deluxe Suite oder Ice Room) bringt der Portier Ihr Gepäck in den Gepäckbereich des Hotels. Würden Sie das Gepäck mit aufs Zimmer nehmen, würde es gefrieren.
  • Geheizte Wasch- und Umkleideräume werden im beheizten Teil zur Verfügung gestellt.
  • Saunen mit Umkleide- und Waschräumen sind in angrenzenden Gebäuden zu finden.
  • Die Hotelzimmer im ICEHOTEL haben Vorhänge anstelle von Türen.
  • Es gibt tägliche Führungen für neue Gäste.
  • Im Ice Hotel Restaurant gibt es ein Frühstücksbuffet.
  • Mittag- und Abendessen können im Ice Hotel Restaurant oder im Homestead Restaurant eingenommen werden. Zur Sicherheit sollte man für das Abendessen (nicht im Preis inklusive) unbedingt vorab einen Tisch reservieren. Die Reservierung nehmen wir auf Wunsch gerne kostenlos für Sie vor.
  • Die Absolut Icebar eröffnet ca. Mitte Dezember und hat ab dann täglich bis 1 Uhr morgens geöffnet
  • Warme Outdoor-Kleidung wird zur Verfügung gestellt: ein Schneeoverall, Winterstiefel, eine Mütze und Handschuhe
  • Denken Sie daran eigene warme Kleidung mitzubringen. Denken Sie im Schichtprinzip. Sie sollten dabei haben: Thermounterwäsche wie lange Unterhosen, ein langes Unterhemd, Woll- und Fliespullover, einen Schal, eigene Handschuhe und viele Socken sowie Wollsocken. 
 
 
Sie haben auch die Möglichkeit, sich Ihren Aufenthalt im Eishotel individuell zusammenzustellen, Länge und Zimmerkategorien sind frei wählbar.
 
Nachfolgende Preise sind für die Unterkünfte im Eishotel in €uro jeweils pro Person und pro Nacht inkl. Frühstück:
 
09.12.12 – 31.03.2013 Montag – Mittwoch Donnerstag - Sonntag
Unterbringung Doppelbelegung / Einzelbelegung Doppelbelegung / Einzelbelegung
De Luxe Suite 870 pro Nacht max. 2 Personen 870 pro Nacht max. 2 Personen
Art Suite 279                        / 385 372                        / 522
Ice Room 242                        / 335 316                        / 441
Snow Room 199                        / 286 237                        / 336
Hotel Zimmer (Kaamos) 156                        / 218 186                        / 262
Chalets 181                        / 255 211                        / 299
 
01.04.13 – 14.04.2013 Montag – Mittwoch Donnerstag - Sonntag
Unterbringung Doppelbelegung / Einzelbelegung Doppelbelegung / Einzelbelegung
De Luxe Suite 870 pro Nacht max. 2 Personen 870 pro Nacht max. 2 Personen
Art Suite 223                        / 304 273                        / 379
Ice Room 180                        / 248 236                        / 323
Snow Room 156                        / 218 193                        / 268
Hotel Zimmer (Kaamos) 143                        / 199 174                        / 243
Chalets 168                        / 237 199                        / 278
 
30.12.12 – 02.01.2013 & 12.02.13 – 14.02.2013  
Unterbringung Doppelbelegung / Einzelbelegung
De Luxe Suite 870 pro Nacht max. 2 Personen
Art Suite 410                        / 571
Ice Room 348                        / 484
Snow Room 255                        / 361
Hotel Zimmer (Kaamos) 186                        / 262
Chalets 211                        / 299
 
Kinder 0-12 Jahre im Zustellbett EUR 65,- pro Kind und Nacht
 
Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen € 40.- pro Person

 

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.