Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Schottland Wanderreise:

1. Tag Anreise und Fahrt zur Insel Mull
Anreise nach Glasgow International Airport bis 14:00 Uhr oder am Vortag. Anschließend landschaftlich sehr reizvolle Fahrt mit dem Reisebus durch die Western Highlands entlang Loch Lomond, Loch Awe und Kilchurn Castle, Loch Etive bis nach Oban (etwa 2 ½ Stunden). Einstündige Fährüberfahrt zur Insel Mull nach Craignure. Bustransfer zum Hotel auf der Insel Mull (1/2 Stunde). Check-In Hotel, in dem Sie vier Mal übernachten werden. Kennenlernrunde mit Freigetränk und Abendessen. (-/-/A)
 
2. Tag Rundwanderung über die Insel Mull
Rundwanderung vom Hotel über die Insel Mull und zurück zum Hotel. Sie wandern an der schmalsten Stelle Mulls von Küste zur Küste. Die landschaftlich sehr reizvolle Wanderung führt über bewaldetes und offenes Gelände mit weiten Ausblicken. Aufgrund der geringen Höhenunterschiede ist sie ideal als erster Wandertag. Dauer ca. 5 Stunden (13 km, 240 HM). Auf Wunsch können einzelne Reiseteilnehmer oder auch die gesamte Gruppe die Wanderung ausdehnen, zum Beispiel zu Steinkreisen oder auch auf den Berg Beinne Bhuidhe. Vielleicht sehen Sie schon am ersten Wandertag Seehunde oder vielleicht sogar einen Papageientaucher. (F/-/-)
 
3. Tag Heiligeninsel Iona
Transfer zur Heiligeninsel Iona, der „Wiege des Christentums“. Mit dem Reisebus fahren Sie etwa eine Stunde bis Fionnphort und dann weiter mit einer kleinen Fußgängerfähre nach Iona. Sie umrunden die Insel zu Fuß und genießen die Stille Ionas. Die Wanderung führt entlang malerischer weißer Sandstrände, beeindruckender Felsenhöhlen und über sanfte grüne Hügel. (5 h, 12 km, 180 HM) Auf Wunsch kann fakultativ Iona Abbey besucht werden. (F/-/-)
Alternativ können Sie heute auch eine Bootsfahrt von Fionnphort zur Insel Staffa mit ihren berühmten Gesteinsformationen  und dem Fingal's Cave unternehmen. Nach dem Aufenthalt auf Staffa fährt das Boot nach Iona. Sie haben dann noch genügend Zeit zum Besuch von Iona Abbey.
Das erlebnisreiche Tagesprogramm wird mit einer romantischen Busfahrt mit dem Reisebus um die südöstliche Hälfte der Insel Mull abgeschlossen. Sie machen Halt bei der Trutzburg Duart Castle, dem Stammsitz der Macleans. Je nach Dauer der Wanderung auf Iona und Ankunftszeit am Nachmittag können Sie fakultativ die Festung Duart Castle oder das unweit gelegene und beeindruckende Schloss Torosay besichtigen.
 
4. Tag Aufstieg Ben More
Heute führt sie die Wanderung zum höchsten Berg Mulls, den Ben More. (6 h, 11 km, 970 m) Schon während des Aufstieges, aber vor allem vom Gipfel aus, werden sie mit atemberaubenden Panoramaausblicken belohnt. Bei guter Wetterlage können das westliche schottische Hochland und die gesamte Inselwelt der Hebrideninseln überblickt werden. Alternativ sind heute auch verschiedene erholsamere Wanderungen zum Beispiel entlang der Küste oder durch den Salen Forest möglich, die auch sehr gut ohne Reiseleiter unternommen werden können.
Wenn Sie Lust auf Sightseeing haben, dann haben Sie Gelegenheit an diesem Tag das hübsche Inselhauptstädtchen Tobermory zu besuchen (Mehrkosten). Direkt vom Hotel fährt ein öffentlicher Bus in die kleine Hafenstadt, wo Sie auf keinen Fall einen Besuch in der bekannten Tobermory Whisky Distillery verpassen sollten. Zahlreiche kleine Geschäfte und traditionelle Tearooms und Pubs laden zum Verweilen ein. Möglich ist es auch entlang der Küste zum Hotel zurück zu wandern (ca. 12km). (F/-/-)
 
5. Tag: Movern, Insel Skye
Heute wechseln Sie das Hotel. Nach einem kurzen Bustransfer und Fährüberfahrt erreichen Sie das auf dem Festland gelegene Lochaline. Die Region Movern, durch die Sie mit dem Reisebus zur wildromantischen Castle-Ruine Tioram fahren, ist eines der letzten großen Gebiete unberührter Natur in Europa.
Nach einer Lunch-Pause am Castle führt Sie die Rundwanderung entlang des mit anmutigen Pinien bewachsenen Steilufers des einsamen Loch Moidart, dann weiter über Flächen mit weitem Ausblick und kleinen Lochs bis auf den Berg Beinn Bhreac und schließlich zurück zum Castle. Dauer ca. 3 Stunden (240 Höhenmeter, 6km).
Die Weiterfahrt (etwa 1 ½ Stunden) führt entlang der berühmten und wohl schönsten Inselstraße Großbritanniens, der „Road to The Isles“. Zu den Highlights der Strecke gehören Loch nan Uamh und Loch Morar, der tiefste Binnensee Europas und Zuhause des Monsters Morar. Je nach Wunsch der Gruppe kann am Nachmittag eine zweite Wanderung unternommen werden.
Mit Blick auf die gewaltigen Cuillin-Berge der Insel Skye erreichen Sie das zweite Hotel in der Umgebung von Arisag/Mallaig. (F/-/A)
 
6. Tag Wanderung Skye
Mit einer reizvollen Fährüberfahrt setzen Sie heute Morgen in 40 Minuten '...over the sea to Skye' von Mallaig nach Armadale über. Die Abschlusswanderung wird ganz dem Interesse und Können der Reisegruppe angepasst. Die Isle of Skye bietet mit ihren einsamen Lochs in Märchentälern und den atemberaubenden Cuillin‐ Bergen, welche als die schönsten Berge Großbritanniens gelten, den idealen Höhepunkt der Wanderreise.
Auf Wunsch können einzelne Teilnehmer oder auch die ganze Gruppe nahe des Fährhafens Armadale, fakultativ den Hauptsitz des gesamten MacDonald Clans, Armadale Castle, mit seinem Clan Donald Centre und die wunderschönen Armadale Gardens besichtigen. Am späten Nachmittag oder frühen Abend kehren Sie mit der Fähre aufs Festland und zum Hotel zurück. Je nach Lust und Laune habe Sie am Abend die Gelegenheit gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter ein paar lustige schottische Ceilidh-Tanzschritte zu erlernen - natürlich alles freiwillig und nur wer mag. (F/-/A)
 
7. Tag Erlebnisfahrt durch die Highlands nach Glasgow
Die erlebnisreiche Tagesreise, mit viel Gelegenheit zum Fotografieren und zum Spazierengehen, führt Sie durch die Western Highlands. Zuerst folgt die Strecke wieder dem Verlauf der "Road to The Isles". Nach einem Halt im historisch bedeutsamen Glenfinnan erreichen Sie Fort William, welches unterhalb des höchsten Berg Großbritanniens, dem "Ben Nevis", liegt. Sie passieren den Beginn des Caledonian Canals "Neptun's Staircase" mit seinen vielen Schleusentoren. Weiter entlang des Loch Linnhe gelangen Sie in das landschaftlich atemberaubende „Tal der Tränen“ – Glencoe. 1692 wurden viele Familienmitglieder der MacDonalds of Glencoe auf Befehl des englischen Königs von einem anderen schottischen Clan, den Campbells, hier in der Nacht heimtückisch ermordet. Eine Bluttat, die wohl heute noch nicht verziehen, und gewiss noch nicht vergessen ist. Anschließend durchfahren Sie das Rannoch Moore, eines der letzten Gebiete unberührter Natur und ein Paradies für die verschiedensten Vogel- und Tierarten und seltener Pflanzen.
Nach einigen Meilen Fahrt parallel zum berühmten West Highland Way und einem Fotostopp an der gewaltigen Burgruine Kilchurn Castle im Loch Awe erreichen Sie das Bilderbuch-Städtchen Inveraray. Hier können Sie während einer langen Pause zum Beispiel das Märchenschloss Inveraray Castle, den Sitz der Herzöge von Argyll, oder auch das Inveraray Jail, ein interessantes Museum, besichtigten.
Nach einem Halt an einer Fischräucherei führt die Fahrt zum malerischen Loch Lomond. Bei einer Pause im Dörfchen Luss können Sie sich von der Schönheit des vielbesungenen „Ufers des Loch Lomond“ überzeugen. Nur wenige Minuten später erreichen Sie das interessante Glasgow. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung mit dem Reisebus fahren Sie zum Hotel. Fakultativ können Sie abends zum Beispiel einen traditionellen schottischen Abend genießen, an einer "Ghost Tour" teilnehmen oder auch eine Pubtour unternehmen. (F/-/A)
 
8. Tag Abreise

Je nach Abflugzeit noch individuelles Programm in Glasgow. Individueller Transfer zum Flughafen (Abflug bitte nicht vor 11:30 Uhr)  (F/-/-)


 

Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.
Stand 05.11.13/sf