Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm  Mongolei Wanderreise:

Ursprüngliche, wilde Naturlandschaften prägen das Reich des mächtigen Dschingis Khan - von imposanten Sanddünen der Wüste Gobi in die endlosen Weiten der Reitersteppen, vom alpin anmutenden Gobi Altai in die dichten Lärchenwälder der Taiga. Eine Reise in das Land des großen Khans verspricht neben der vielseitigen Landschaft Tiererlebnisse mit Wildpferden und Kamelen, Kulturerlebnisse in der einstigen Hauptstadt Karakorum und dem Ongiin-Kloster, und Begegnungen mit Nomaden, die uns durch ihre Gastfreundschaft und Traditionen bewegen.


1.Tag:
Abflug in Richtung Mongolei.

2.Tag: Ulan Bator
Ankunft in Ulan Bator und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in Ulan Bator. (M, A)

3. - 4.Tag: Terelj
Nicht weit von Ulan Bator entfernt liegt eine der reizvollsten Bergregionen der Mongolei. Auf Wanderungen durch die Terelj-Region im Khan- Khentii-Nationalpark und am Schildkrötenfelsen erleben wir die Natur im Herzen einer wunderschönen Bergwelt. Nach Rückkehr zum Camp wird uns exklusiv der Aufbau einer Jurte erklärt und demonstriert. GZ ca. 3 und 4 Stunden. 2 Jurtenübernachtungen in Terelj. 75 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

5.Tag: Bayangobi
Wir fahren in die Steppen- und Berglandschaft Bayangobis. Unterwegs besuchen wir das für die Wiedereinführung der mongolischen Urwildpferde bekannte Naturreservat Hustai Nuuru. 2 Jurtenübernachtungen bei Bayangobi. 350 km. (F, M, A)

6.Tag: Khogno-Khpaan-Berge
Ein Ausflug führt uns zu den Khogno-Khaan-Bergen, bei denen wir eine Wanderung unternehmen. GZ ca. 3 Stunden. Mit den Ruinen des Uvgunt-Klosters sehen wir die ersten Spuren buddhistischer Frömmigkeit auf unserer Reise. (F, M, A)

7.Tag: Karakorum
Unter dem Mongolenführer Dschingis Khan begann man 1220 mit dem Bau der ehemaligen Hauptstadt Karakorum. Nach einem Besuch der Ruinen von Karakorum entdecken wir das Kloster von Erdene Zuu, das erste große lamaistische Kloster der Mongolei. Jurtenübernachtung bei Erdene Zuu. 140 km. (F, M, A)

8.Tag: Orkhon-Wasserfall
Wir setzen unsere Reise nach Südwesten durch eine wunderschöne Berglandschaft fort und erreichen die Region des Orkhon-Wasserfalls. Eine kurze Wanderung bringt uns ganz nahe zum Wasserfall. GZ ca. 1 Stunde. Jurtenübernachtung am Orkhon. 150 km. (F, M, A)

9. - 10.Tag: Ongiin-Kloster
Die Wüste Gobi kommt immer näher. Beim Besuch der Ruinen des Ongiin-Klosters erfahren wir mehr über die bewegte Geschichte des Landes. Am 10. Tag erwandern wir die herrliche Umgebung des Klosters. GZ ca. 4 Stunden. 2 Jurtenübernachtungen bei Ongiin. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

11.Tag: Bayanzag
Wir tauchen ein in die Naturgeschichte - bei den Flaming Cliffs bzw. Bayanzag liegen Millionen Jahre alte Überreste von Saurierskeletten. Hier unternehmen wir eine Wanderung, bevor es anschließend weiter zu einem Saxaul-Wald geht. Diese Wälder mit ihren kleinen Bäumen sind typisch für die Steppen Zentralasiens. GZ ca. 2 Stunden. 1 Jurtenübernachtung bei Bayanzag. 260 km. (F, M, A)

12. - 13.Tag: Wüste Gobi
Bei Khongoriin Els treffen wir auf die höchsten Sanddünen des Landes (200 - 250 m). 160 km. Wir erleben das wahre Gesicht der Wüste bei einer Wanderung durch die majestätische Sanddünenlandschaft. GZ ca. 3 Stunden. Eine weitere Wanderung führt uns in die umliegenden Berge. GZ ca. 2-3 Stunden. 2 Jurtenübernachtungen bei Khongoriin Els. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

14.Tag: Gurvan Saikhan-Nationalpark
Heute steht nach Erreichen des Nationalparks eine kurze Wanderung auf dem Programm. GZ ca. 2 Stunden. 2 Jurtenübernachtungen beim Gurvan Saikhan-Nationalpark. 160 km. (F, M, A)

15.Tag: Geierschlucht
Die schöne, enge und tiefe Geierschlucht zeigt uns auf einer Wanderung ein anderes Gesicht der Gobi. GZ ca. 3 Stunden. 50 km. (F, M, A)

16. - 17.Tag: Ulan Bator
Flug von Dalanzagad nach Ulan Bator. Die Hauptstadt ist Mittelpunkt des 17. Tages. Wir besuchen das Historische Museum, den Khan-Bogd-Winterpalast und das Kloster Gandan. 2 Hotelübernachtungen in Ulan Bator. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

18.Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug, Ankunft am selben Tag. (F)

Die Jurten sind fest aufgebaute, stabile Zelte. Sie sind ausgestattet mit Betten (einfache Holzbetten mit Matratzen). Weitere Details zu den Camps stehen in der Reiseinformation.


Hinweise:
Bitte beachten Sie die Gepäckbegrenzung von 15 kg für den Inlandsflug von Dalanzagad nach Ulan Bator. Details finden Sie in der Reiseinformation, die Sie mit Buchung von uns erhalten.Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.

Visum:
Sie können Ihr Visum in Eigenregie direkt bei dem für Sie zuständigen Konsulat beantragen.

Um das Visum für Ihre Reise möglichst einfach zu erhalten, empfehlen wir Ihnen die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutzen Sie hierzu 5-6 Wochen vor Ihrem Reiseantritt den folgenden Link: Visumcentrale.de


Hinweis: Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, sich auf der Internetseite der Visum Centrale mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften rechtzeitig vertraut zu machen (etwa 6-7 Wochen vor Reisebeginn), damit Sie dann 5-6 Wochen vor Reisebeginn den Antragsprozess ohne Verzögerungen beginnen können. Sollten Sie Ihr Visum nicht fristgerecht erhalten, ist eine Stornierung der Reisebuchung in der Regel nur nach den AGBs (Stornokosen) möglich.


 
Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.


05.12.12/bm