Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Jordanien Aktiv Reise:


Jordanien abseits der Touristenrouten aktiv erleben, so lautet das Motto dieser Reise! Entdecken Sie die klassischen kulturellen Höhepunkte ebenso wie die einzigartige Naturvielfalt des Landes. Die vorbildliche Arbeit der Royal Society for the Conservation of Nature (RSCN) bei der Entwicklung naturorientierter Unternehmen für die einheimische Bevölkerung findet weltweit Anerkennung. So erhielt das Schutzgebiet Dana im Jahr 2003 den TO DO!-Preis für sozialverträglichen Tourismus. Landschaftlich reizvoll gelegene Unterkünfte sowie traditionelle Speisen, in stimmungsvoller Umgebung genossen, vertiefen Ihr Urlaubserlebnis!

1. Tag (So): Flug Deutschland - Amman
Nachmittags Flug mit Royal Jordanian nach Amman (Flugdauer ca. 4 Std.). Ankunft am späten Abend. Transfer ins Hotel.  1 Nacht in Amman. Ca. 45 km/ca. 1 Std.

2. Tag (Mo): Ajlun und Gerasa
Nach dem Frühstück verlassen Sie die jordanische Hauptstadt und fahren nach Ajlun. Der große Pinienwald, der sich von Ajlun Richtung Norden erstreckt, ist eine einzigartige ökologische Ressource. Ajlun wird überragt von der Burg Qalaat ar-Rabat, die von einem Neffen Saladins errichtet wurde. Die Burg war ein wichtiges Glied in der Verteidigungskette gegen die Kreuzritter. Ihre Wanderung auf dem Scenic Viewpoint Trail (ca. 2,5 Std., einfach) führt durch die spektakuläre Landschaft im Norden Jordaniens. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicke in die Jordansenke. Besonders im Frühjahr entfaltet sich hier im fruchtbaren Jordantal die Blütenpracht. Sie verlassen Ajlun Richtung Osten und durchqueren mediterrane Kiefernwälder und Olivenhaine. In Jerash (dem antiken Gerasa) besuchen Sie das „Pompeji des Ostens", eine der besterhaltenen römischen Ausgrabungsstätten (UNESCO-Weltkulturerbe). Ein Spaziergang führt durch die vollständig erhaltene römische Stadtanlage mit der Kolonnadenstraße, dem Nymphäum und dem Artemis-Tempel. Jerash war Mitglied der Dekapolis, eines Finanz- und Handelsbundes von zehn meist hellenistischen Städten. 1 Nacht in Jerash. Ca. 90 km/ca. 2 Std. (F, A)

3. Tag (Di): Madaba und der Mount Nebo
Auf der Königsstraße fahren Sie in südwestlicher Richtung nach Madaba.Weltberühmt wurde die Stadt aufgrund eines Mosaiks aus dem 6. Jahrhundert in der griechisch-orthodoxen St. Georgskirche. Es zeigt auf mehreren Quadratmetern eine Landkarte von Palästina mit Jerusalem und der Grabeskirche im Mittelpunkt und ist die älteste kartografische Darstellung des Heiligen Landes. Anschließend Fahrt nach Kirbet El-Mekhayat mit den Überresten der Lot- und Prokop-Kirche.Von hier aus wandern Sie auf den Berg Nebo, ein Hochplateau mit drei Erhebungen (ca. 1,5 Std., 4 km, leicht bergauf). Von hier aus soll Moses den Israeliten das Gelobte Land gezeigt haben. An klaren Tagen hat man einen einzigartigen Ausblick auf das Jordantal und das Tote Meer. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Dana Natur Reservat. 1 Nacht im Rummana-Camp in Dana. Ca. 230 km/ ca. 3,5 Std. (F, A)

4. Tag (Mi): Das Dana Natur-Reservat
Das Dana Natur-Reservat besitzt vier verschiedene Landschaftszonen und eine bemerkenswerte Vielfalt unterschiedlicher Landschaften, die von dicht bewaldeten Hochwäldern über felsige Kiesebenen bis zu riesigen Sanddünen reichen. Das gesamte Gebiet mit einer Gesamtfläche von 308 qkm reicht von der Oberseite des jordanischen Rift-Tals bis hinunter in die Wüste des Tieflandes des Wadi Araba. Auf Ihrer heutigen Wanderung ( ca. 4-5 Std.) durch Dana erleben Sie die Vielfalt des Reservates und erhalten einen Einblick in das empfindliche Ökosystem der Region. Die Strecke führt Sie nach Dana Village, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Hier machen Sie sich mit dem ganzheitlichen Projekt der Royal Society for the Conservation of Nature vertraut. Von imposanten Aussichtspunkten um das Dorf blicken Sie auf die weite Ebene mit ihren zahlreichen Schluchten. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Petra. 3 Nächte in Petra. Ca. 80 km/ca. 1,5 Std. (F, A)

5. Tag (Do): Petra - Das „neue Weltwunder"
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Wanderung (ca. 5 Std., 10 km) durch die einzigartige Nabatäerstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Siq, eine ca. 1,2 km lange, enge Felsenschlucht, bildet den Zugang zum Schatzhaus. An machen Stellen nur 2 Meter breit, ist der Siq das Ergebnis tektonischer Kräfte. Die Farbvielfalt und die Maserung der rötlichen Sandsteinformationen ist faszinierend. Am Ende der Schlucht eröffnet sich ein einmaliger Blick auf das „Schatzhaus des Pharao". Auf den Spuren eines alten Prozessionswegs steigen Sie auf zum Hohen Opferplatz (Höhendifferenz 500 m, teilweise Treppen), dem bedeutendsten und vielleicht ältesten Kultort in Petra, und genießen die grandiose Aussicht auf die Ruinenlandschaft. Auf dem Rückweg durch das Wadi Farasa kommen Sie an zahlreichen Gräbern vorbei. (F, A)

6. Tag (Fr): Wanderung zum Kloster Ed Deir
Ein weiterer Tag in der Nabatäerstadt! Von El-Beidha aus starten Sie zu einer 4-5-stündigen Wanderung (ca. 15 km), die Sie durch die grandiose Bergwelt Little Petras führt. Einige Passagen erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Immer wieder erhalten Sie Ausblicke auf bizarre Felsformationen und Schluchten. Sie erreichen die Felsenstadt Petra durch den Hintereingang am Kloster Ed Deir, hoch oben auf einem Plateau gelegen. Das Felsengrab gehört neben dem Schatzhaus zu den schönsten Fassaden in Petra. Der Abstieg erfolgt über eine ausgetretene Felsentreppe (ca. 1 Std., 800 Stufen, 200 Höhenmeter) hinab in den Talkessel. In der Ferne erblicken Sie die mächtigen Fassaden der Königsgräber. Beim Abstieg passieren Sie das Löwentriklinium, ein durch Erosion stark verwittertes Grabmal. (F, A)

7. Tag (Sa): Lawrence von Arabien
Nach dem Frühstück fahren Sie ins Wadi Rum, eine der faszinierendsten Wüstenlandschaften Arabiens.Typisch für das Wadi Rum sind roter Sand, Dünen zwischen mächtigen Inselbergen und von der Natur gebildete Felsbögen. Hier, im Tal des Mondes, wurde an Originalschauplätzen die spektakulären Außenaufnahmen des Filmklassikers „Lawrence von Arabien" von David Lean gedreht.Von der Beduinenstation, wo die Asphaltstraße endet, geht es per Geländewagen zur Khazali-Schlucht. Anschließend kurze Wanderung (1 Std., ca. 2 km) zum Camp. 2 Nächte im Captain's Desert Camp im Wadi Rum. Die Zelte sind mit 2 einfachen Betten ausgestattet. Das Hauptzelt bietet typisch arabische Sitzgelegenheiten. Abends können Sie die exzellente Verpflegung im Camp genießen. Duschen und Toiletten sind jeweils Gemeinschaftseinrichtungen. Ca. 140 km/ca. 2 Std. (F, A)

8. Tag (So): Kamel-Trekking im Wadi Rum
In Begleitung von einheimischen Beduinen erkunden Sie heute das Wadi Rum auf dem Rücken von „Wüstenschiffen". Sie reiten auf einem Kamel durch den wunderschönen Barrah-Canyon mit seiner engen Schlucht, die wegen ihrer steil aufragenden Felswände gerne von Bergsteigern genutzt wird. Nach der Mittagspause erkunden Sie das Wadi Umm und das Gebiet der Wandernden Sanddünen. Unterwegs besuchen Sie eine Beduinenfamilie und erfahren bei einem arabischen Kaffee mehr über die Lebensweise der Beduinen in der Wüste. (F, A)

9. Tag (Mo): Baden am Toten Meer
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus durch das Wadi Araba zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erdoberfläche. Hier befinden Sie sich mehr als 400 m unter dem Meeresspiegel. Aufgrund der hohen Lufttemperaturen verdunsten jährlich über 10 Millionen Tonnen Wasser. Der Salz- bzw. Mineralgehalt des lauwarmen Wassers, der mit 31 Prozent fast zehnmal so hoch ist wie der des Mittelmeeres, bewirkt einen starken Auftrieb, der das Schwimmen schwierig, das Ertrinken aber praktisch unmöglich macht. Dem mineralhaltigen Wasser wird eine heilende und lindernde Wirkung bei Hautkrankheiten nachgesagt. Nachmittags haben Sie Gelegenheit, sich bei einem Bad in dem salzhaltigen Wasser des Toten Meeres zu erholen. 2 Nächte im Dead Sea Spa am nordöstlichen Ufer des Toten Meeres. Ca. 380 km/ca. 4 Std. (F, A)

10. Tag (Di): Abenteuer Mujib Canyon
Ein Höhepunkt dieser Reise ist das wenig besuchte Wadi Mujib mit seinen tief eingeschnittenen Schluchten und den bizarren Felsformationen. Die heutige Wanderung (mittelschwer, ca. 3 Std., der Weg führt durch Wasser) führt Sie direkt durch die Schlucht des Wadi Mujib. Je nach Wasserstand muss geklettert oder geschwommen werden (sollte der Siq Trail wasserstandsbedingt geschlossen oder zu gefährlich sein, wird alternativ der Ibex Wanderweg angeboten). Der Fluss ist Ihr einziger Weg durch die engen, 50 m hohen Schluchten des Wadi. Anschließend Gelegenheit zur Entspannung am Toten Meer (Wer sich diese Wanderung nicht zutraut, kann den Tag am Toten Meer verbringen). Ca. 65 km/ca. 1 Std. (F, A)

11. Tag (Mi): Rückflug nach Deutschland
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Royal Jordanian von Amman nach Frankfurt. Ankunft am Nachmittag und individuelle Heimreise. Ende der Rundreise.

 

IHRE HOTELS:
Ort / Nächte/Hotel / Landeskategorie
Amman / 1/Days Inn / 4 Sterne
Jerash / 1/Olive Branch / 3 Sterne
Dana / 1/Rummana-Camp
Petra / 3/Petra Moon / 4 Sterne
Wadi Rum / 2/Captain's Desert Camp
Dead Sea / 2/Dead Sea Spa / 4 Sterne

 

Das sollten Sie wissen . . .
Die Wanderungen sind alle leicht bis mittelschwer in der Anforderung, aber Sie müssen über Ausdauer und eine gute Kondition verfügen. Trittsicherheit ist erforderlich. Bitte beachten Sie, dass bei Buchung eines Verlängerungsaufenthaltes ein Einzelvisum notwendig ist, das gegen Zahlung von JOD 20 bei Einreise erteilt wird.

Gesamtstrecke Busreise: ca. 1030 km
Teilnehmerzahl: Min. 5 - Max. 10 Personen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

08.08.13/sf