Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Island Wander Rundreise:

Es ist wohl nicht übertrieben, Island als eines der wenigen Reiseziele Europas zu bezeichnen, wo geologische Erscheinungsformen aller Art hautnah zu erleben sind. Mächtige Gletscher, tosende Wasserfälle, Schwefelquellen, Vulkane und natürlich auch saftige Wiesen mit den grasenden Islandpferden lassen diese Reise ein unvergessliches Erlebnis werden. Neben schönen Wanderungen kommen auch die berühmtesten Wahrzeichen der Insel nicht zu kurz. Genießen Sie Islands Natur, lassen Sie sich inspirieren von den geheimnisvollen Wikinger-Sagen, von den Märchen über Trolle und von der Geschichte Islands.

1.Tag: Anreise
Transfer zum Camp in Reykjavik (1 Ü).

2.Tag: Durchs Südland
Wir fahren durch fruchtbares Gebiet im Südland. Unterwegs halten wir an den Wasserfällen Skogafoss und Seljalandsfoss und erreichen am späten Nachmittag unser Camp in Skaftafell (3 Ü).

3.Tag: Skaftafell-Nationalpark
Wanderung zum Svartifoss und weiter zum Sjönarsker-Aussichtspunkt. Von dort steigen wir ins Morsadalur ab (GZ ca. 4 - 5 Std.).

4.Tag: Gletscherlagune Jökulsárlón
Was wäre Island ohne seine Gletscher! Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir den bekanntesten Eissee Islands, hier kommen Fotografen auf ihre Kosten. Mit etwas Glück beobachten wir in der Sonne badende Robben und Eiderenten.

5.Tag: Landmannalaugar
Busfahrt zur faszinierenden Landschaft der Landmannalaugar (1 Ü) und atemberaubende Wanderung durch leuchtend rotes Rhyolithgestein, zerklüftetes Lavagestein und Solfatarenfelder (GZ: ca. 2 - 3 Std.).

6.Tag: Sprengisandur
Heute wird es abenteuerlich. Wir verlassen die Landmannalaugar morgens Richtung Norden, wo wir gegen Abend den Mývatn (4 Ü) erreichen. Bei gutem Wetter haben wir dabei herrliche Aussichten.

7.Tag: Mývatn I: Vulkanwanderung
Wanderung auf dem Ringwallkrater Hverfjall und zu den Lavaburgen von Dimmuborgir (GZ: 4 - 5 Std.). Zum Abschluss kleine Wanderung auf einer Landzunge des Mývatn.

8.Tag: Mývatn II: Brodelnde Erde
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Vulkanismus: Besuch der Solfataren von Namaskard und Wanderung durch ein Lavafeld des Zentralvulkans Krafla (GZ ca. 2 Std.)

9.Tag: Dettifoss - Asbyrgi - Husavik
Wir sehen Europas mächtigsten Wasserfall Dettifoss, die malerische Felsenschlucht Asbyrgi (Wanderung durch ein Wäldchen zu einem kleinen See, GZ: 1 ½ Std.) und das malerische Hafenstädtchen Husavik mit dem sehr interessanten Walmuseum.

10.Tag: Die Ringstraße nach Süden
Nach dem Frühstück Fahrt über die Ringstraße auf die Halbinsel Snæfellsnes. Unterwegs besuchen wir das historische Torfmuseum Glaumbær sowie die Torfkirche Vidimyri. Nachmittags erreichen wir unser Camp in Stykkisholmur (3 Ü).

11.Tag: Snaefellsjökull & Jules Verne
Ausgiebige Besichtigung der Halbinsel mit kleinen Wanderungen. Dabei ist ein Highlight die Küstenwanderung an der Basaltküste von Arnarstapi (GZ an diesem Tag insgesamt ca. 4 Std.).

12.Tag: Krimi & freier Tag
Wer sich auf diesen Tag vorbereiten möchte, sollte den Island-Krimi "Das Rätsel von Flatey" lesen. Direkt von dem kleinen Ort Stykkisholmur fährt die Fähre in ca 1 ½ Std. nach Flatey (fakultativ). Unsere Reiseleitung bietet alternativ eine kleine Wanderung um Stykkisholmur an.

13.Tag: Golden Circle
Immer noch Highlights satt: Besuch der Thingstätte Islands mit Spaziergang durch die Allmännerschlucht sowie Besuch des Geysirs Strokkur und des mächtigen Wasserfalls Gullfoss. Am Abend erreichen wir Reykjavik ( 2 Ü).

14.Tag: Reykjavik
Stadtrundgang durch das sympathische Reykjavik, der Nachmittag ist zur freien Verfügung.

15.Tag: Rückreise
Je nach Reisetermin und Abflughafen steht Ihnen der gesamte Tag noch zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

____________________
 

Hinweise:

  • Die Wanderungen sind in Länge und Höhendifferenz vom Wetter abhängig. Sie sind nicht schwierig (maximale Höhenunterschiede 100 - 400 m), gehen aber meist durch wegloses Gelände. Schlafsack, Isomatte und Essgeschirr sind bitte mitzubringen.
  • Wir übernachten in Doppeldachzelten auf meist einfach ausgestatteten Campingplätzen mit Dusche/WC, die an landschaftlich reizvollen Stellen liegen. Wir haben immer ein Gruppenzelt mit Tischen und Bänken dabei. Übernachtungsorte (Ü) laut Reiseverlauf.



Stand 29.1.13 / sf