Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Borneo Reise:

Sagenumwobene Kopfjägergeschichten geistern noch heute durch die Langhäuser Borneos. In den heutigen Nationalparks geht es friedlicher zu: Orang-Utans und Nasenaffen schwingen sich durch üppig-grünen Dschungel und Fledermäuse schwärmen aus tropisch-feuchten Tropfsteinhöhlen. Über allem thront der höchste Berg Südostasiens, der Mount Kinabalu (4.101 m). Der Besuch der einzigen biologischen Teeplantage Sabahs und ein Ausflug in das Inselparadies der Turtle Islands runden die Vielfältigkeit unserer Reise ab.

 
1.Tag: Anreise
Auf nach Malaysia.

2.Tag: Miri
Ankunft in Miri und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in Miri.

3. - 5.Tag: Mulu-Nationalpark
In den Mulu-Nationalpark gelangen wir mit einem kurzen Inlandsflug. Der Park kann mit einem der größten Höhlensysteme der Welt und einem großen Artenreichtum aufwarten. Er wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Der Weg zu den berühmten Höhlen des Nationalparks führt uns zu Fuß und mit dem Boot durch dichten Regenwald. Die riesigen Höhlenkomplexe sind Zeugnisse der Erdgeschichte. In ihnen findet man tropische Vegetation und gigantische Tropfsteine. Abends bestaunen wir das Ausschwärmen der Fledermäuse. GZ ca. 1,5 Stunden. 3 Hotelübernachtungen beim Mulu-Nationalpark. (3 x F, 1 x M, 3 x A)

6.Tag: Kota Kinabalu
Wir fliegen nach Kota Kinabalu und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Wer möchte, kann die Hauptstadt von Sabah auf eigene Faust erkunden. Hotelübernachtung in Kota Kinabalu. (F)

7. - 9.Tag: Mount Kinabalu-NP
Der Mount Kinabalu-Nationalpark liegt am Fuße des höchsten Bergmassivs Südostasiens. Er bietet eine einzigartige Konzentration üppiger Flora aller Klimazonen. Eine Wanderung (GZ ca. 3 Stunden) bringt uns die reiche Pflanzenwelt der Tropen näher. Zu den Höhepunkten gehören außerdem der Besuch des Schmetterlinggartens und ein Spaziergang durch die Baumkronen des tropischen Waldes. Zur Erholung baden wir in den heißen Quellen bei Poring. 3 Hotelübernachtungen beim Kinabalu-Nationalpark. 200 km. (3 x F) Fakultativ ist die Besteigung des Mt. Kinabalu möglich (s. Hinweis).

10.Tag: Tee in Sabah
Die einzige Teeplantage Sabahs mit biologischem Anbau liegt in einzigartiger Panoramalage am Fuße des Kinabalu, eingebettet in tropischen Regenwald. Hier erfahren wir mehr über die Teeproduktion: vom Anbau bis zur perfekten Zubereitung. Rafflesien, die größten Blüten der Welt, versuchen wir auf unserer Wanderung zum Kamunsu Hill aufzuspüren. GZ ca. 2 Stunden. Nach Art der hier ansässigen Rungus übernachten wir in einem Langhaus. 30 km. (F, M, A)

11. - 12.Tag: Bilit
Wir fahren in den kleinen Ort Bilit, der am längsten Fluss Sabahs, dem Kinabatangan, liegt. Nur hier können wir noch freilebende Nasenaffen erleben. Wir unternehmen Bootstouren und eine Wanderung, auf denen wir Elefanten und Krokodile, aber auch Fischadler oder Nashornvögel aufspüren können. GZ ca. 1,5 Stunden. Die besten Chancen Wildkatzen und nachtaktiven Primaten zu begegnen, haben wir auf einer nächtlichen Dschungelwanderung. GZ ca. 1-2 Stunden. 2 Lodgeübernachtungen in Bilit. 260 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

13. - 14.Tag: Orang-Utans
Auf unserer Fahrt nach Sepilok besichtigen wir Gomantong, die wohl berühmteste Höhle für die Ernte der teuren Schwalbennester. In Sepilok wurde das größte Zentrum der Welt für die Rehabilitation von Orang-Utans gegründet. In nahezu unberührtem Regenwald werden Orang-Utan-Waisen auf das Leben in freier Wildbahn vorbereitet. Wir besuchen das Zentrum und wandern in dieser tropischen Natur. GZ ca. 1,5 Stunden. 2 Hotelübernachtungen in Sepilok. 130 km. (2 x F)

15. - 16.Tag: Sandakan
Wir lernen die ehemalige Hauptstadt Sabahs bei einer Rundfahrt kennen. Der Küste vorgelagert sind zahlreiche kleine Inseln, die als Schutzgebiet der großen Meeresschildkröten dienen. Mit dem Boot entdecken wir diese Inselwelt und nahe gelegenen Mangrovenwälder. Wir können schnorcheln, baden, die Sonne genießen und unsere Reise entspannt ausklingen lassen. 2 Hotelübernachtungen in Sandakan. (2 x F, 1 x M, 1 x A)

17.Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. (F)

18.Tag: Ankunft

An Tag 14 besuchen wir das weltweit größte Zentrum für die Rehabilitation von Orang-Utans. Mit etwas Glück kommen sie bis auf wenige Meter an uns heran.


Hinweise:

Die Besteigung des Mt. Kinabalu ist fakultativ möglich. Sie beginnt am Reisetag 8 und endet am Reisetag 9 (Details s. Reiseinformation). Bitte bei Buchung mit angeben, Bezahlung erfolgt direkt vor Ort (je nach Verfügbarkeit). Zur Zeit kostet das komplette Paket ca. 300 EUR pro Person.


 
Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

10.12.12/bm