Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Detailprogramm Argentinien Aktiv:


1. Tag - Flug nach Buenos Aires
Gegen 19 Uhr starten die meisten Iberia-Zubringerflüge ab Deutschland. In Madrid müssen wir nur das Flugzeug wechseln und fliegen gegen Mitternacht in einem ca. 12-stündigen Nachtflug nach Argentinien (Ankunft in Buenos Aires am nächsten Vormittag).

2. Tag - Metropolen-Flair in Buenos Aires
Ankunft am Morgen in Buenos Aires. Nach der Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen (nicht im Preis enthalten) in einem der nahe gelegenen Restaurants erkunden wir per Citybike die verschiedenen Straßen, Plätze und Parks der argentinischen Hauptstadt. Unsere Route führt uns u.a. in das kunterbunte Hafenviertel La Boca und die Wohngebiete der Oberschicht in La Recoleta. Am Abend können wir bei einer mitreißenden Tango Show, warum Buenos Aires als die Wiege des Tangos gilt (nicht im Preis enthalten).

3. Tag - Flug nach Patagonien
Wir fliegen tief in den Süden nach El Calafate und machen erste Bekanntschaft mit dem Zauber Patagoniens. Am Nachmittag können wir uns auf dem Gelände unserer gemütlichen Hostería entspannen oder eine kleine Wanderung zum nahe gelegenen Lago Argentino unternehmen.

4. Tag - Der Kracher: Perito Moreno Gletscher
Mit der Exkursion zum Perito Moreno Gletscher steht heute eines der Highlights dieser Reise auf dem Programm. Durch die patagonische Steppe fahren wir zur  60 Meter hohen Abbruchkante des Gletschers. Der Anblick der unter tosendem Krachen herabstürzenden gigantischen Eisblöcke ist atemberaubend. Während eines Geltschertrekkings können Sie die Eismassen hautnah erleben (optional).
ca. 1Std. ca. 160 km

5. Tag - Trekking beim Fitz Roy Massiv
Nach Ankunft im quirligen Bergsteigerdorf El Chaltén startet unsere zweitägige Trekkingtour durch die betörend schöne Bergwelt des Fitz Roy Massivs, vorbei an prächtigen Lagunen und satten Wäldern. Ausgehend von de Hostería El Pilar wandern wir vorbei am Glaciar Blanco und den Lagunen Lagunas de la Madre y la Hija. Nach einem erlebnisreichen Tag in solch vielfältiger Natur erreichen wir am Abend unser Zeltlager nahe dem Cerro Torre-Gletscher.
24 km / 8-9 Std. ca. 220 km / ca. 3,5 Std.

6. Tag - Trekking beim Fitz Roy Massiv
Nach einer Zeltübernachtung in der faszinierenden Bergwelt wandern wir zur spektakulär gelegenen Laguna del Cerro Torre. Von hier aus bietet sich ein unvergesslicher Blick auf die Granitobelisken, die umliegenden Gletscher und Lagunen. Am Abend kehren wir erschöpft aber glücklich nach El Chaltén zurück. Hier können Sie in einer der urigen Kneipen einkehren und bei selbstgebrautem Bier Ihre Erlebnisse revue passieren lassen. Optional können Sie an diesem Tag ein Gletschertrekking absolvieren.
10 km / ca. 6 Std.

7. Tag - Endlose Weite auf der Ruta 40
»Back to the road«. Entlang der berühmten Ruta 40 geht es durch die endlose Weite Patagoniens. In der menschenleeren Gegend liegen viele der Estancias mit ihren riesigen Weideflächen. Auf einer besonders schönen davon werden wir übernachten. Wer noch mehr Gaucho-Feeling möchte, kann sich auf den Rücken eines Pferdes schwingen und die die patagonische Steppe genießen (Ausritt nicht im Preis enthalten). Am Abend erwartet uns ein traditionelles argentinisches Essen vom Grill, das berühmte »asado«!
ca. 300 km

8. Tag - Höhle Cueva de las Manos
Die Ruta 40 führt uns weiter Richtung Norden. Morgens trekken wir durch einen herrlichen Canyon und bestaunen dort die prähistorischen Felszeichnungen in der Höhle Cueva de las Manos. Nach einem Picknick geht es weiter nach Perito Moreno.
ca. 4 Std. ca. 300 km

9. Tag - Fahrt nach Esquel
Wir reisen weiter durch eine steppenartige Landschaft über Río Mayo bis in den Ort Esquel. Unterwegs genießen wir bei einer Pause ein kleines Picknick, bevor wir abends den Ort erreichen.
ca. 545 km

10. Tag - Felsklettern vertikal
Wir wandern in den Nationalpark Los Alerces und besuchen den See Lago Puelo. Dort können wir uns an vertikalen Felswänden direkt zum Ufer des Sees Abseilen. Anschließend erwartet uns das beliebte »asado« (argentinisches Grillessen). Am späten Nachmittag treffen wir im Bergsteigerort El Bolsón ein.
ca. 210 km

11. Tag - Relaxen in El Bolsón
Den Vormittag nutzen wir, um den Cerro Piltriquitrón und seine Umgebung zu Fuß zu erkunden. Hier erleben wir wie der patagonische Wald nach einem Brand wieder zum Leben erweckt wurde. Nachmittags können wir in den gemütlichen kleinen Cafés des Ortes relaxen.
ca. 4 Std.

12. Tag - Biketour durch die argentinische Schweiz
Heute startet unsere dreitägige Biketour durch das grandiose Seengebiet. Die leicht hügelige, aber nicht gebirgige Gegend eignet sich hierfür hervorragend. Nach einigen anspruchsvollen Steigungen am Anfang unserer Route belohnt uns ein spannendes Rafting beim Nationalpark Nahuel Huapi.
ca. 50 km / 4,5 Std. ca. 120 km

13. Tag - Biketour durch die argentinische Schweiz
Heute Vormittag haben wir noch etwas Zeit, den quirligen Andenort Bariloche direkt am Nahuel Haupi See kennen zu lernen, bevor wir vom Cerro Catedral aus weiter biken. Auf dem Weg erwarten uns zahlreiche Aussichtspunkte im Herzen der »argentinischen Schweiz«, bevor wir unser heutiges Etappenziel Villa La Angostura erreichen.
ca. 30 km / 6 Std. ca. 90 km

14. Tag - Biketour durch die argentinische Schweiz
Die letzte Etappe unserer Biketour führt uns via San Martín de los Andes bis zu unserem heutigen Ziel an den Ufern des Lago Aluminé nahe der chilenischen Grenze.
ca. 30 km / 4,5 Std. ca. 280 km

15. Tag - Gigantische Vulkanlandschaften
Weiter geht es wieder im Kleinbus entlang der Ruta 40 Richtung Norden. Bei La Payunia machen wir einen Abstecher zu einer der weltweit größten Vulkan-Landschaften, mit mehr als 400 Kratern und erkalteten Lavaströmen, die sich über mehr als 100 km durchs Land ziehen und für ein skurriles Landschaftsbild sorgen. Übernachtet wird bei einer einheimischen Familie im Zelt.
ca. 500 km

16. Tag - Ankunft in der bezaubernden Weinregion Mendoza
Mit zahlreichen Stopps reisen wir weiter auf der Ruta 40 bis in den kleinen Ort La Consulta bei Mendoza. Dort übernachten wir bei den herzlichen Familien der Kooperative Caminos de Altamira. Mit ihnen feiern wir am Abend eine Fiesta Folclórica mit Wein, Musik und einem deftigen Grillessen.
ca. 430 km

17. Tag - Ein bunter Tag voller Begegnungen
Per Rad und Pferd besuchen verschiedene Mitglieder der Kooperative, die uns in ihren kleinen Familienbetrieben Einblicke in die Kultur und das Alltagsleben dieser Region gewähren. Wir packen auch selbst mit an: backen zum Frühstück Brötchen im Steinofen, inspizieren die Obstplantagen der Bauern und stellen kleine Keramikarbeiten her. Zum Abschluss dieses bunten Tages treffen wir uns mit den Nachbarn in der Bar des Ortes zum Abendessen.
ca. 25 km

18. Tag - Trekking - Auf den Spuren von José Martín
Nach einer panoramareichen Fahrt erreichen wir den Einstieg unserer Wanderung am geschichtsträchtigen Ort Manzano Historico. Der Legende nach, hat einst José de San Martín nach seiner Andenüberquerung hier gerastet. Uns steht die Tour in die Anden nun bevor und wir starten in Richtung unseres ersten Nachtlagers nahe dem Refugio Scaravelli auf 2.500 m ü NN.
ca. 2 Std ca. 50 km

19. Tag - Anden pur!
Heute erklimmen wir weiter die Anden und erreichen eine Höhe von 4.200 m ü NN. Unsere Anstregungen werden mit atemberaubenden Aussichten und einem Trekking durch ein herrliche grünes Tal, das Valle del Tunuyán, belohnt. Unterwegs eröffnet sich uns ein malerisches Panorama auf den Vulkan Tupungato uns zahlreiche Gletscher!
ca. 8 Std.

20. Tag - Trekking und Fahrt in die Weinhauptstadt Mendoza
Unser Weg führt uns weiter durch das malerische Valle del Tunuyan und gegen Nachmittag erreichen wir mit unserem Bus die Weinhauptstadt Mendoza. Die gepflegte Provinzhauptstadt bietet mit Ihrem köstlichen Wein und gemütlichen Restaurants ausgiebig Gelegenheit, unsere außergewöhnliche Tour Revue passieren zu lassen.
ca. 8 Std. ca. 180 km

21. Tag - Flug nach Buenos Aires
Der Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen der lieblichen Stadt zur freien Verfügung. Wie wäre es z.B. mit einer guten Flasche Malbec Rotwein oder einem Gefäß für Mate-Tee als Souvenir? Am Nachmittag fliegen wir zurück nach Buenos Aires und genießen unseren letzten Abend in diesem faszinierenden Land.
ca. 2 Std.

22. Tag - Rückreise
Heute nehmen wir Abschied von Argentinien und reisen mit spannenden Erinnerungen im Gepäck zurück nach Hause. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

23. Tag - Ankunft in der Heimat
Ankunft am Heimatflughafen.


Flug- Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.


 

Anforderungen:
Mittelschwere Tour, geeignet für Personen mit mittlerer bis guter Kondition.
Trekking: Nettowanderzeit 2 - 7 Stunden / Tag
Biketour: 30 - 50 km / Tag
 
Hinweise:
Impfbestimmungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Ideale Reisezeit: November - März
Ausreisesteuer von derzeit ca. 20 USD nicht im Preis enthalten
Visum/Pass: keine Visumpflicht; Reisepass mind. 6 Monate gültig
An den Tagen 7, 15, 18 und 19 kann keine Einzel- bzw. Doppelzimmerbelegung garantiert werden (evtl. Mehrbettzimmer)
Eigenen Schlafsack bitte mitbringen (Ausleihe alternativ für 30 € / Person möglich)


26.02.13/sf