Die Zugvögel - Agentur für Abenteuerurlaub und Abenteuerreisen
 

Reise: Namibia, Kalahari und Etoscha

Wir möchten Sie schon vor Buchung auf die Besonderheiten dieser Natur- und Abenteuerreise durch Namibia aufmerksam machen. Nicht nur eine sorgfältige Vorbereitung aller Arrangements durch den Reiseveranstalter, sondern auch ein gründliches Studium der Reiseinformationen durch die Teilnehmer sind unerläßliche Voraussetzungen für einen erholsamen und problemfreien Reiseverlauf.

In kompakter Form haben wir für Sie die wichtigsten Informationen und Reisehinweise zusammengestellt. Bitte nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie die folgenden Informationen aufmerksam durch.

Landesinformationen Namibia:
Namibia ist mit 824 292 qkm etwa dreimal so groß wie die Bundesrepublik. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 1 280 km, von West nach Ost sind es zwischen 450 und 1 450 km. Die Bevölkerung zählt rund 1,5 Millionen Einwohner, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von zwei Personen pro Quadratkilometer (in Deutschland sind es 246 Einwohner).

Entlang der 1 600 km langen Küste erstreckt sich auf einer Breite zwischen 80 und 130 km die flache Ebene der Wüste Namib. Die daran im Osten anschließende große Randstufe erhebt sich bis auf 2 606 m und trennt die Wüste Namib von den welligen Binnenhochländern. Weiter östlich fallen diese Hochebenen wieder zum Kalahari-Becken ab. Die riesige Etoschapfanne im Norden ist eines der größten Salzlager des Kontinents.

Sand- und Steinwüsten, Wüstensteppen, Dornensavannen und kahle Gebirgslandschaften sind Lebensraum für ungewöhnliche Pflanzen wie Köcherbäume und Welwitschias, die ältesten Pflanzen unserer Erde. Die Tierwelt Namibias ist sehr vielfältig: Elefanten, Löwen, Giraffen, Zebras, Antilopen, Leoparden, zahlreiche Vogelarten, Flamingos, Seelöwen und viele andere Tierarten können hier in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden.

Anforderungen und Tourcharakter:
Die Teilnahme erfordert keine besonderen Voraussetzungen. Die Wanderungen sind für den aktiven Naturfreund gut machbar. Sie sollten bei guter Gesundheit, anpassungsfähig, flexibel und belastbar sein. Gerade bei Reisen, die wetter- und klimaabhängig sind, sollte man sich den Gegebenheiten des Landes anpassen. Wir möchten Sie deshalb bitten, ein erhöhtes Maß an Flexibilität, Geduld und Toleranz mitzubringen.

Die Mithilfe am Lagerleben (Zeltaufbau, Essenszubereitung, etc.) sollten eine Selbstverständlichkeit sein. Es kommt vor allem auf die Bereitschaft an, auf Komfort zu verzichten und sich am Reiseverlauf aktiv und kameradschaftlich zu beteiligen.

Ein wichtiger Punkt ist auch das Fotografieren - viele von Ihnen sind begeisterte Fotografen und wollen die schönsten Erlebnisse und Tierbegegnungen im Bild festhalten. Im Sinne aller Mitreisenden bitten wir Sie, daß dies allen Teilnehmern ermöglicht wird und hierbei Respekt und Geduld an erster Stelle stehen sollte.

Klima, Reisezeit Namibia:
Namibia liegt südlich des Äquators, die Jahreszeiten liegen entgegengesetzt denen der nördlichen Halbkugel. Im Sommer der Südhalbkugel (Oktober bis April) ist es während des Tages meist warm bis heiß (Tagestemperatur bis 33°C und Nachttemperatur bis etwa 10°C). Im Winter der Südhalbkugel (Mai bis September) ist der Himmel meist wolkenlos, die Tage können bis ca. 25°C warm werden und die Nächte können dagegen sehr kühl werden (bis 0°C). Der Südsommer ist auch Regenzeit, wobei im Süden und an der Küste im Jahresdurchschnitt lediglich 50 mm Niederschlag fallen und nur im Norden über 500 mm. Die Niederschläge sind allgemein sehr gering, nach kurzen Regen scheint meist wieder die Sonne. Ganze Regentage kommen äußerst selten vor.

Einreise Namibia:
Bundesbürger, Österreicher und Schweizer benötigen einen noch mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthaltszeitraum hinaus gültigen Reisepaß. Einreisebestimmungen können sich ohne Vorankündigung und kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand unter: http://www.auswaertiges-amt.de/

Gesundheitsschutz, Impfungen Namibia:
Derzeit sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird jedoch eine Impfung gegen Tetanus, Hepatitis A und eine Malaria-Prophylaxe empfohlen. Speziell für die Monate Dezember bis April empfehlen wir eine Malaria-Prophylaxe.

Sie sollten sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren und auf jeden Fall sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten (z.B. http://www.travelmed.de/) oder Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird ausdrücklich verwiesen.

Institut für Tropenmedizin
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
Tel: 030-301166

Institut für Tropenmedizin
Universität, Leopoldstr. 5
80802 München
Tel: 089-21803517

Reisekasse Namibia:
Währungseinheit ist der Namibia Dollar (N$). Wir empfehlen Ihnen €uro-Reiseschecks und eine Bargeldreserve mitzunehmen (US$ Reiseschecks sind auch möglich). Noten und Münzen in der Landeswährung dürfen bei der Ein- und Ausreise bis zu 500 N$ mitgeführt werden. Internationale Kreditkarten werden häufig akzeptiert. Sie können sofort nach Ankunft im Flughafen Windhoek in die Landeswährung umtauschen.

Einzelbelegung / Alleinreisende Teilnehmer:

Einzelzimmerzuschlag:   €uro 70.00 (Daan Viljoen Park und Gästehaus Windhoek)
Einzelunterbringung in den Bungalows in Swakopmund nur auf Anfrage möglich.

Einzelzeltzuschlag:  €uro 130.00

Alleinreisende Teilnehmer, die Doppelbelegung gebucht haben, teilen, falls verfügbar, Zimmer und Zelt mit einem anderen allleinreisenden Teilnehmer. Sollte kein Partner zur Verfügung stehen, sind wir leider gezwungen, die Einzelbelegungskosten weiterzuberechnen. Gegebenenfalls werden Sie darüber wenige Wochen vor Abreise nach Feststehen der endgültigen Teilnehmerzahl informiert.

Ausrüstung:
Für die Tour ist eine praktische Sommerkleidung, gutes Schuhwerk und für die kalten Abende (besonders Juli bis Oktober) ein warmer Pullover und ein ausreichend gegen Kälte schützender Schlafsack zu empfehlen. Außerdem sollte man über eine gute Sonnenbrille sowie über Sonnenschutz und leichte Regenkleidung (Dezember bis April) verfügen. Bitte beachten Sie die beiliegende Ausrüstungsliste für Ihre Gepäckzusammenstellung. Bitte beschränken Sie sich aufgrund des Platzangebotes im Fahrzeug auf ein Hauptgepäckstück (max. 20 kg) und ein Handgepäckstück.

Stromspannung Namibia:
Die Stromspannung beträgt 220/240 Volt Wechselstrom. Es ist erforderlich einen Zwischenstecker mitzunehmen. Mit einem Adapter (im Handel erhältlich) für den Zigarettenanzünder können während den Fahrzeiten die Akkus für die Videokamera problemlos aufgeladen werden.

Anreise zum Flughafen Frankfurt:
Wir fliegen nach Windhoek voraussichtlich mit Air Namibia.

Air Namibia bietet Ihnen den Rail & Fly-Fahrschein der Deutschen Bahn AG inkl. ICE-Benützung für einen Aufpreis von €uro 55,00 an (Änderungen seitens der Fluggesellschaft vorbehalten). Falls dies für Sie in Frage kommt, bitten wir Sie uns schnellstmöglichst Bescheid zu geben. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie dann im Flugschein den entsprechenden Coupon für die Bahnfahrt.

Hinweis Mobiltelefone:
Zur Funktionsfähigkeit Ihres Handys in Ihrem Reiseland läßt sich leider keine allgemeingültige Aussage treffen. Dies ist abhängig von Ihrem Provider und dem Handy-Modell. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihren Provider bzw. Ihr Fachgeschäft

Ausrüstungsliste:
Die folgende Ausrüstungsliste hat sich bei zahlreichen Reisen bewährt, sollte jedoch nur als Richtlinie gelten und Ihnen beim Packen behilflich sein. Bitte beachten Sie das eingeschränkte Platzangebot im Fahrzeug. Achten Sie auch darauf, daß die Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände in erster Linie wetterfest, strapazierfähig und leicht zu trocknen sind. Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Temperaturen unter „Klima,Reisezeit“!

Wir empfehlen für die Namibia-Reise:

* 1 Reisetasche oder Seesack oder großer Rucksack als Hauptgepäckstück
* 1 kleiner Rucksack für den Tagesproviant
* 1 Schlafsack (Temperaturen unter „Klima,Reisezeit“ beachten!)
* 1 Liegematte, gut isolierend (ideal selbstaufblasbar)

Verpacken Sie Ihre Kleidung in farbige Nylonbeutel, so sparen Sie sich viel Zeit beim Ein- und Auspacken.

*  leichte Regenjacke oder Poncho (Dezember-April)
*  warmer Pullover (warmer Faserpelz, Hinweis „Klima/Reisezeit“ beachten!)
*  2 Sweatshirts oder leichte Pullover
*  2 Ersatzhosen, bequem und strapazierfähig
*  Hemden, T-Shirts
*  2 kurze Hosen
*  eventuell Trainigsanzug
*  Unterwäsche, Socken
*  Badehose, bzw. -anzug
*  Kopfbedeckung


Schuhe:
*  Stabile Turnschuhe
*  Knöchelhohe, bequeme und stabile Trekkingschuhe
*  Sandalen (Sportsandalen)


Sonstiges:
*  Trinkflasche     *  Fotoausrüstung
*  Flugtickets     *  Filme
*  Reiseschecks, Bargeld   *  evtl. Fernglas
*  Reisepaß     *  evtl. Ersatzbrille
*  Taschenlampe und Batterien   *  Sonnenbrille
*  Ersatzbatterien    *  Feuerzeug
*  Reiseapotheke    *  Reisewecker
*  Medikamente     *  Insektenschutz
*  Waschzeug (Seife biol. abbaubar)  *  Sonnenschutzcreme
*  Handtücher     *  internat. Impfpass (falls vohanden)



Diese Informationen stellen Basisinformation dar. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben können wir nicht übernehmen!


Sie möchten diese Namibia Reise buchen?

Fordern Sie unsere Anmeldeunterlagen per Email unter:

unterlagen@abenteuerurlaub-online.de

oder telefonisch unter:

0751-5576525

an.